Häufig gestellte Fragen & Antworten

Hier haben wir für Sie die wichtigsten Fragen zusammengestellt.

Allgemeine Fragen

Wie bereitet sich die VR Bank Rhein-Neckar eG vor?

Wir arbeiten aktuell daran für Sie den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten. Wir haben bereits frühzeitig erste Vorsorgemaßnahmen getroffen. Im Vordergrund stehen die möglichen Hygienemaßnahmen. Wir bitten daher um Verständnis, wenn wir Sie vorübergehend mit einem Lächeln begrüßen statt per Handschlag. Wir stehen im ständigen Austausch, um den Schutz der Mitarbeiter und Sicherstellung unserer Betriebsbereitschaft zu gewährleisten.

Was mache ich im äußersten Notfall?

Auch im Falle eines weitgehenden Stillstandes des öffentlichen Lebens werden wir die wichtigsten Funktionen und Aufgaben aufrecht erhalten.

Hierzu zählen die Geldversorgung über unsere Geldautomaten, die Nutzung des Online-Bankings, die telefonische Erreichbarkeit und die Bearbeitung des Zahlungsverkehrs. Auch das Wertpapiergeschäft kann ebenfalls wie gewohnt über unsere Beraterinnen und Berater und im Online-Banking abgewickelt werden.

Besteht die Gefahr sich über Bargeld anzustecken?

Die BDGW Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste informiert im aktuellen Rundschreiben (5/2020), dass es bisher keine Belege für eine Infektion mit Corona über Bargeld gibt. Sie beziehen sich dabei auf die Bewertungen der Deutschen Bundesbank und der Europäischen Zentralbank EZB. Demnach ist derzeit nicht davon auszugehen, dass eine Desinfektion von Geldscheinen vorgenommen wird, wie es aus Zeitungsberichten in China bekannt geworden ist. Auch das Robert Koch Institut teilt mit, dass eine Übertragung des Coronavirus über trockene, unbelebte Oberflächen bisher nicht festgestellt werden konnte.

Filiale und Beratung

Darf ich persönlich in der Filiale vorbei kommen?

Entsprechend der offiziellen Empfehlungen bitten wir Sie, von einem Besuch abzusehen, wenn Sie Symptome wie Husten, Atembeschwerden oder Fieber bei sich feststellen. Ebenfalls wenn Sie innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall hatten oder sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben.

Wie verhalte ich mich am Besten in der Filiale?

Die Gesundheit unserer Mitglieder, Kunden und eigenen Mitarbeiter steht an erster Stelle. Dafür sollten unbdingt die wichtigsten Hygieneregeln eingehalten werden:

  • Auf Händeschütteln verzichten.
  • Abstand von mindestens 1,50 m einhalten.
  • Bei starker Frequentierung in unserer Filiale bitten wir Sie höflich, außerhalb der Filiale zu warten.
  • Besuchen Sie unsere Filialen bitte nur in dringenden Fällen oder zu vereinbarten Beratungsgesprächen.  

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!

Findet mein vereinbarter Beratungstermin statt?

Bereits vereinbarte Termine finden grundsätzlich statt. Sollte sich hieran etwas ändern, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen.

Welche alternativen Kontaktwege gibt es für mich?

Auf der folgenden Seite haben wir für Sie alle möglichen Kontaktwege zusammengefasst. Hier erfahren Sie auch immer aktuell, welche Filialen für Sie geöffnet sind.

Sind meine Gelder langfristig sicher?

Ihre VR Bank Rhein-Neckar eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) angeschlossen. Gemeinsam gewährleisten diese den Schutz Ihrer Einlagen.

Wie erhalten ich Informationen zu meinen Wertpapieranlagen?

Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne bei der indiviudellen Prüfung Ihrer Geldanlagen weiter. Nehmen Sie dazu über die aktuellen Kanäle mit uns Kontakt auf.

Wertpapieraufträge können Sie auch telefonisch oder über Ihr Online-Banking beauftragen.  

Werden Geldautomaten, Kontoauszugsdrucker oder SB-Terminals gereinigt?

Wir haben unsere Reinigungsfirmen damit beauftragt, die Reinigung aller Geräte in den SB-Bereichen zu intensivieren.

Trotz allem sollten Sie bei Hautkontakt mit jeglichen öffentlichen Gegenständen vorsichtig sein. Nach Möglichkeit waschen Sie sich nach Nutzung direkt die Hände. Da sich Coronaviren über Sekrete des Atmungstrakts übertragen, fassen Sie sich möglichst nicht mit ungewaschenen Händen ins Gesicht – vor allem nicht an Augen, Mund und Nase.