VR-Depot premium 50

Das Premium-Depot ist die richtige Wahl für alle Mitglieder, die den überwiegenden Teil ihres Vermögens in Wertpapieren investiert haben. Der Nachlass von 50 % auf den Verwahrpreis oder die Transaktionen sowie weitere Mehrleistungen machen dieses Modell besonders attraktiv.

  • Alle Leistungen des Plus-25-Pakets inklusive
  • Exklusiv für Mitglieder der VR Bank Rhein-Neckar eG zusätzlich zu den damit verbundenen Vorteilen
  • Teilnahme an exklusiven Veranstaltungen und Vorträgen
  • Möglichkeit zum taggleichen Handel in Wertpapieren (Daytrading)
  • Kostenloses Fremdwährungskonto – ermöglicht Ihnen Depotgeschäfte in Fremdwährung ohne Umrechnung in Euro
  • Kostenloses Wertpapier-Verrechnungskonto mit Service-Card und Guthabenverzinsung auf Basis des VR-Cash

Das Depot für unsere anspruchsvollen Mitglieder

Auch bei unserem VR-Depot premium 50 wählen Sie zwischen Verwahrung oder Handel. Je nachdem, welcher Anlagetyp besser zu Ihnen passt, erhalten Sie 50 % Rabatt auf die Verwahrung oder auf Ihren Transaktionspreis.

VR-Depot premium 50

VR-Depot premium 50   Verwahrung Handel
Service & Beratung   29,99 Euro mtl. 29,99 Euro mtl.
Depotverwahrung   0,10 % p.a. 0,20 % p.a.
Transaktion  Filiale / online Aktien 1,00 % / 0,40 % 0,50 % / 0,20 %
Transaktion  Filiale / online Renten 0,80 % / 0,32 % 0,40 % / 0,16 %
Abrechnungspreis pro Transaktion   9,90 Euro 9,90 Euro
Preisvorteil   50 % Rabatt 50 % Rabatt
Abrechnungszeitraum   quartalsweise quartalsweise

Einlagensicherung und Institutsschutz

Die VR Bank Rhein-Neckar eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.