Freude über neues Auto

VR Bank Rhein-Neckar spendet VW-up an Ökumenische Sozialstation Ludwigshafen

v.l.n.r.: Kathrin Hilzendegen (Pflegedienstleitung Ökumen. Sozialstation), Elvira John (Vorstand Sozialstation), Andreas Gemmel (Regionalmarktleiter VR Bank Rhein-Neckar),  Rainer Weiß (Regionalmarktleiter VR Bank Rhein-Neckar), Dr. Bernhard Wahl (Vorstand Sozialstation)

Lu-Oggersheim, 14.08.2013 – Die Ökumenische Sozialstation Ludwigshafen freut sich über die großzügige Spende der VR Bank Rhein-Neckar eG. Der Vorstand und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ökumenischen Sozialstation in der Niederlassung in Oggersheim konnten jetzt ein VRmobil im Wert von 10.000 Euro entgegennehmen. Möglich geworden ist die Vergabe des VRmobil durch die Ausschüttung der Reinerträge des Gewinnsparverein-Südwest e.V. Das Gewinnsparen ist nicht nur eine Lotterie mit attraktiven Gewinnen, sondern auch eine Einrichtung mit einem sozialen Auftrag. Von jedem Spieleinsatz fließt ein fester Teil in gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Einrichtungen.

55 Mitarbeiter leisten täglich ambulante Pflege und sind mit dem Auto, einem VW up, in den Ludwigshafener Stadtteilen Oggersheim und Ruchheim unterwegs. Die Pflegedienstleitung Kathrin Hilzendegen nahm den Autoschlüssel von den VR-Bank-Regionalmarktleitern Andreas Gemmel und Rainer Weiß entgegen. Die beiden Vorstände der Ökumenischen Sozialstation, Elvira John und Dr. Bernhard Wahl, bedankten sich im Namen des gesamten Pflegestüzpunktes.
 

Deutschlandweit sind mehr als 1.500 VRmobile der Volksbanken und Raiffeisenbanken im Einsatz.