Sozialdienst katholischer Frauen

Sozialdienst katholischer Frauen erhält von VR Bank Rhein Neckar eG einen Dienstwagen

v.l.n.r.: Frank Engel (VR-Bank Rhein-Neckar), Doris Schmitt, Isabel Kaiser (SkF), Oliver Le Clerc (VR Bank)

„Das Fahrzeug hat schon jetzt einen eigenen Terminkalender“, sind  Isabel Kaiser und Doris Schmitt sichtlich froh, den Schlüssel für das neue VRmobil nun ganz offiziell in Händen zu halten. Die VR Bank Rhein-Neckar eG, vertreten durch Regionalmarktleiter Oliver Le Clerc und Frank Engel, hatte den Vorständen des Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) einen brandneuen VW up übergeben. „Als Genossenschaftsbank sind wir mit den Menschen in unserer Region untrennbar verbunden. Diese Solidarität bringen wir mit dieser besonderen Aktion zum Ausdruck. Mit dem VRmobil unterstützen wir die wertvolle Arbeit des SkF Mannheim und freuen uns, dass das Fahrzeug bereits in seinen ersten Einsatztagen so gut ausgelastet ist", so Frank Engel.

Dass ihre 17 Vereinsmitarbeiterinnen sowie 25 Ehrenamtlichen überaus dankbar für dieses Dienstfahrzeug sind, daran ließen die SkF-Vorstände keinen Zweifel. Der Wagen wird insbesondere von Mitarbeitern des Bereichs Betreutes Wohnen und Rechtliche Betreuung genutzt, die vom Arztbesuch bis hin zu Behördengängen die unterschiedlichsten Aufgaben für beziehungsweise mit den Betreuungspersonen übernehmen. „Auch zum Transport unserer Babysimulatoren, die in der Schwangerschaftsberatung des SkF zum Einsatz kommen, wird das VRmobil gebraucht“, erläutert Vorstandsvorsitzende Kaiser.

Möglich wurde die mobile Spende der VR Bank Rhein-Neckar eG, die einen Wert von 10 000 Euro hat, durch die Ausschüttung der Reinerträge des Gewinnsparverein-Südwest. Von jedem Spieleinsatz in dieser Lotterie fließt ein fester Teil in gemeinnützige und kirchliche Einrichtungen. In Mannheim kam 2012 dadurch so viel Geld zusammen, dass sich neben dem SkF fünf weitere gemeinnützige Institutionen über ein VRmobil freuen können.

Der SkF Mannheim betreut seit über hundert Jahren Menschen in schwierigen Lebenssituationen, das heißt, er berät und unterstützt psychisch Kranke, geistig Behinderte, Schwangere, ihre Familien und Jugendliche in besonderen Lebenslagen. Individuelle Lösungswege sind dabei die Stärke des Vereins, der erst kürzlich mit dem Siegel „Frühe Hilfen“ für seine Angebote in der Schwangeren- und Familienberatung ausgezeichnet wurde. Mit Baby 5 betreibt der SkF Mannheim zudem einen Secondhand-Laden für Baby- und Kinderausstattung. Bundesweit zählt der SkF als Fachverband im Deutschen Caritasverband 5000 Mitarbeiter und 14000 ehrenamtlich engagierte Mitglieder.