Pressemitteilungen

Neues von Ihrer Bank

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen. Wir informieren die Presse regelmäßig über Aktivitäten und Neuigkeiten in eigener Sache. Mit einem Klick auf das '+' gelangen Sie zur Vollversion der jeweiligen Pressemitteilung.

17.11.2016 - 10 Jahre Filiale banking and fun

Jugendfiliale in Mannheim feiert Jubiläum und begrüßt den 30.000. Teilnehmer am Berufsnavigator

Mannheim, 17.11.2016 – Mit einer großen Überraschung endete für die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse der Waldschule Mannheim ihr Ausflug zur VR Bank Rhein-Neckar. Die Mädchen und Jungen nahmen am Berufsnavigator teil und wurden im Anschluss von der Bereichsleiterin Personal der VR Bank, Claudia Striebinger, und drei Spielern der ADLER Mannheim mit einer exklusiven Autogrammstunde überrascht.

Die Filiale der VR Bank Rhein-Neckar in der Seckenheimer Straße in Mannheim ist eine Bankfiliale speziell für Jugendliche. Der Vorraum entspricht mit seinen Bank- und Geldautomaten zwar noch ganz dem Bild, dass die Kunden von ihrer VR Bank gewohnt sind. Doch treten sie durch die Tür in die Filiale, eröffnet sich ihnen eine ganz neue Bankwelt. Und das ist auch kein Wunder, denn die Ausgestaltung der Räume haben sich 2006 die damaligen Neuntklässler der Feudenheim-Realschule in Mannheim im Rahmen des Innovationswettbewerbs „Jugend denkt Zukunft“ ausgedacht. Gemeinsam mit einem Architekten entstand so auf einer Fläche von rund 100 Quadratmetern die Jugendfiliale „banking and fun“.

Rund 3000 Schüler kommen laut Sabine Staneczek, Teamleiterin Ausbildung, jedes Jahr in die Jugendfiliale. Richtiges Bankgeschäft findet hier freilich nicht statt. Wer ein Girokonto einrichten möchte, muss dafür mit seinen Eltern in eine „normale“ Filiale gehen. Denn hier will niemand den Jugendlichen etwas verkaufen, hier geht es darum, Jugendlichen Perspektiven für ihre berufliche Zukunft aufzuzeigen. „Jugendliche sind uns wichtig“, sagt Staneczek. Im Sinne unseres genossenschaftlichen Auftrags der „Hilfe zur Selbsthilfe“ möchten wir sie in der Jugendfiliale bei ihrer Berufswahl unterstützen. “So kommen regelmäßig ganze Schulklassen in die Seckenheimer Straße 45, um mit Hilfe eines Berufsnavigators zu lernen, ihre Stärken, besonderen Fähigkeiten, aber auch Schwächen einzuschätzen. Ein computerbasiertes Programm entwickelt aus dem Stärkenprofil Berufsempfehlungen, die in einem späteren Gespräch mit einem Berufsberater mit den eigenen Interessen abgeglichen werden.

Insgesamt 30.000 Schüler haben bereits in der Filiale den Berufsnavigator durchlaufen. Darüber hinaus begleiten die Mitarbeiter der Jugendfiliale die Gründung von Schülerfirmen und Schulprojekte wie „Schule trifft Wirtschaft“. Außerdem unterstützt die Genossenschaftsbank von hier aus über ihren Schulförderfons sozialorientierte Projekte an Schulen.

In Deutschland bricht nahezu jeder vierte Auszubildende den eingeschlagenen Ausbildungsweg vorzeitig ab. Die Ursachen hierfür liegen häufig in einer Fehleinschätzung. Dem wirkt der Berufsnavigator entgegen. Er stellt ein an den Stärken orientiertes Verfahren zur Berufsfindung dar, das wissenschaftlich abgesichert ist und eine sehr hohe Treffergenauigkeit hat. Mehr als 150 Profile von Berufen für Gymnasiasten und über 200 Ausbildungsberufe, passend für Haupt- und Realschüler, werden "zugeordnet".

Das Verfahren nutzt die Kenntnisse der Schüler, die sich gut untereinander kennen. Sie schätzen sich anonym über ein "TED-Gerät" gegenseitig ein. Dabei wird für jeden Teilnehmer ein Profil mit Talenten, Neigungen und Fähigkeiten mit dazu "passenden" Ausbildungsberufen erstellt. Oft wissen die Abgangsschüler gar nicht, dass es solche Berufe überhaupt gibt. Ähnliche Verfahren werden am "freien Markt" angeboten und kosten häufig zwischen 30 und 50 Euro pro Schüler.

Die VR Bank Rhein-Neckar eG bietet den Berufsnavigator exklusiv in der Metropolregion Rhein-Neckar im Rahmen ihrer Schulförderung an und zwar kostenlos. Daher verwundert es nicht, dass in den letzten Jahren bereits über 1.300 Schulklassen und jetzt mehr als 30.000 Schülerinnen und Schüler dieses Angebot genutzt haben.

banking und fun
14.11.2016 - Förderpreis geht an Laura Maxime Miriam Krämer

Meisterfeier 2016: Preis der VR Bank Rhein-Neckar eG an selbstständige Schreinermeisterin aus Heidelberg

Mannheim, 12.11.2016 -Als Bank des Handwerks und des Mittelstandes konnte die VR Bank Rhein-Neckar eG auch 2016 wieder eine junge Meisterin aus ihrem Gebiet auszeichnen, die sich unmittelbar nach ihrer Meisterprüfung selbstständig gemacht hat. Schreinermeisterin Laura Maxime Miriam Krämer lautet der Name der diesjährigen Preisträgerin, die ihren Betrieb in Heidelberg hat.

Peter Anderer, Bereichsleiter Firmenkunden der VR Bank Rhein-Neckar eG, überreichte im Rahmen der Großen Meisterfeier 2016 der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald einen „Start-Up“-Scheck in Höhe von 1.500 Euro an die 25jährige, die sich nur knapp vier Monate nach ihrer Meisterprüfung in diesem Jahr selbstständig gemacht hat. „Wer am 4. März 2016 seine Meisterprüfung erfolgreich besteht und sich am 1. Juli 2016 in die Handwerksrolle als Selbstständige eintragen lässt, der handelt vorbildlich und hat den Start-Up-Preis verdient“, so die Begründung. Zudem habe Laura Maxime Miriam Krämer mit hervorragenden Noten bewiesen, dass sie ihr Handwerk meisterlich beherrscht.

Für das Vorbild als Existenzgründer und den Mut, diesen Weg zu gehen, wolle die VR-Bank den Geldbetrag verstanden wissen, den er, Peter Anderer, an eine „Mutmacherin“ wie Krämer überreichte. Anderer stellte dabei die Leidenschaft der Preisträgerin für das eigene Handwerk heraus, die sich durch die Selbstständigkeit sogar noch erhöht habe. Interessant fand er auch das Geschäftsmodell, mit dem sich Krämer auf eigene Füße stellte. Sie konzentriert sich aktuell auf Kooperationen mit anderen Schreinerbetrieben, um bei Überkapazitäten auszuhelfen. So könne sie erste wichtige Netzwerke knüpfen und mit Leidenschaft in ihrem Beruf arbeiten.

Peter Anderer gratulierte Laura Maxime Miriam Krämer zur bestandenen Meisterprüfung und vor allem zu dem wichtigen Schritt, schon im ersten Jahr nach der Meisterprüfung die Selbstständigkeit anzugehen und übergab ihr den Förderpreis der VR Bank Rhein-Neckar eG in Höhe von 1.500 Euro.

Meisterfeier 2016
Im Rahmen der Meisterfeier 2016 wurde Schreinermeisterin Laura Maxime Miriam Krämer aus Heidelberg (links) von Peter Anderer (rechts), Bereichsleiter Firmenkunden der VR Bank Rhein-Neckar eG, mit dem Preis für einen guten Start-Up in Höhe von 1.500 Euro ausgezeichnet. Foto: Thomas Rittelmann
24.10.2016 - VR-BankForen 2016

VR Bank Rhein-Neckar eG ehrt Mitglieder bei VR-BankForen.

50 Jahre Treue und Verbundenheit zur Genossenschaftsbank

Mannheim 24.10.2016 – Im Rahmen der im September und Oktober stattfindenden VR-BankForen ehrt die VR Bank Rhein-Neckar 260 Jubilare für 50-jährige Mitgliedschaft. Das besondere an Genossenschaftsbanken ist, dass die Mitglieder im Mittelpunkt stehen. Statt Gewinnmaximierung um jeden Preis steht das Interesse jedes einzelnen Mitgliedes und die Förderung der Region im Vordergrund. Sie leben und arbeiten nach dem Motto “Mit vereinten Kräften mehr erreichen“

Über 88.000 Mitglieder der VR Bank Rhein-Neckar halten ihrer Genossenschaftsbank bereits seit Jahrzehnten die Treue. Bei vier BankForen im Geschäftsgebiet informiert das Vorstandsteam die Mitglieder und Kunden über die genossenschaftlichen Werte, die Entwicklung der VR Bank Rhein-Neckar, das aktuelle Zinsniveau und die soziale Verantwortung der Bank. Das Vorstandsteam überreicht den Jubilaren Urkunden, Ehrennadeln und ein ganz persönliches Geschenk. „Unsere Mitglieder sind die tragenden Säulen unserer Genossenschaftsbank. Alle Mitglieder eint dabei die Basis unserer gemeinsamen genossenschaftlichen Werte und der Wille, diese Werte in unserem täglichen Handeln zu leben“, betont der Vorsitzende des Vorstands, Dr. Wolfgang Thomasberger.

Im Unterhaltungsteil begeistern zwei Pfälzer Urgesteine in diesem Jahr die VR-BankForen – das Pfälzer-Kabarett-Duo Spitz & Stumpf. Die Kappeleien uff pälzisch mit Weingutbesitzer Eicheen und Meister-Consulter Friedel Spitz sorgten für herzhafte Lacher.

Für junge Mitglieder der VR Bank Rhein-Neckar fand im Mannheimer CineMaxx-Kino ein Jugendforum statt. Eine Expertenrunde informierte die 14- bis 21-jährigen Mitglieder der Genossenschaftsbank zum Thema Finanzsicherheit. Die Stiftung „Deutschland im Plus“ zeigte eindrucksvolle Beispiele und gab wertvolle Tipps, wie sich die jungen Menschen vor Kostenfallen schützen können. In einer anschließenden Talkrunde beantwortete unter anderem der Mannheimer Youtube-Star Michi Leber, Fragen der Gäste. Nach dem unterhaltsamen Informationspart wurden die Gäste mit reichlich Popcorn und Cola versorgt und die Besucher freuten sich auf den brandaktuellen Film „Findet Dorie“.

Ehrungen

Die Jubilare

19.10.2016 - Gewinnsparer freuen sich über Bodenseeurlaub

Einen Zeppelinflug und eine Woche Bodenseeurlaub gewonnen

Gewinnsparer der VR Bank Rhein-Neckar aus Mutterstadt überglücklich

Mutterstadt, 19.10.2016 – Gabriele und Klaus Volkmer aus Mutterstadt freuen sich über einen Traumurlaub im Dreiländereck und als Höhepunkt genießen die beiden einen wunderschönen Flug in 300 Metern Höhe über den Bodensee in einem modernen Zeppelin.

In einer verglasten Gondel können sich unsere Gewinner frei bewegen und dem Piloten über die Schulter schauen. Eine Flugbegleiterin erklärt, was am Boden zu sehen ist – denn die Welt liegt unseren Gewinnern zu Füßen. Ein einwöchiger Urlaub im Dreiländereck von Deutschland, Österreich und der Schweiz rundet die Reise ab. Ein Gewinnsparlos der VR Bank Rhein-Neckar machte das Ehepaar zu Gewinnern bei der Zusatzverlosung im 3. Quartals.

Das Gewinnsparen der VR Bank Rhein-Neckar unter dem Motto: „Helfen, Sparen, Gewinnen“ ist nicht nur eine Lotterie mit attraktiven Preisen, sondern auch eine Einrichtung mit einem sozialen Auftrag. Mit jedem Los werden Menschen in Not sowie soziale bzw. gemeinnützige Einrichtungen unterstützt. Dieser sogenannte Reinertrag wird von der VR Bank Rhein-Neckar an Vereine, Verbände und Organisation in der Metropolregion Rhein-Neckar gespendet.

Mehr Infos unter www.vrbank.de/gewinnsparen 

Gewinner Bodenseeurlaub
Gabriele und Klaus Volkmer und Regionalmarktleiter Reiner Schweizer.
07.10.2016 - VR Bank fördert Schillerschule Fußgönnheim

VR Bank Rhein-Neckar eG fördert Schulen mit 15.000 Euro

Geldregen für die Schillerschule Fußgönheim

Fußgönheim, 07.10.2016 - Mit dem VR-Schulförderfonds unterstützt die VR Bank Rhein-Neckar auch in diesem Jahr wieder Schulprojekte, die über den Lehrplan hinaus angeboten werden. Insgesamt 38 Schulen aus dem Geschäftsgebiet dürfen sich in diesem Jahr über finanzielle Mittel aus dem Fördertopf der VR Bank Rhein-Neckar freuen.

Besonders überzeugte die Grundschule Schillerschule Fußgönheim mit dem sozialen Projekt „Kinder-helfen-Olympiade“ die Verantwortlichen des VR-Schulförderfonds unter dem Motto „Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt“. Die Schüler erhalten dafür eine Förderung in Höhe von 2.000 Euro.

Die Kinder der Schillerschule engagieren sich und sammeln für wohltätige Zwecke. Die gesammelten Spenden erhalten die Einrichtungen persönlich von den Schülern im Rahmen von jeweils kleinen Feiern überreicht. Dieses Jahr wird das Projekt "xundlachen - die Klinikclowns im Rhein-Neckar-Kreis" und das "Jugendhaus Fußgönheim" von den Mädchen und Jungen unterstützt.

Bei der Kinder-helfen-Olympiade gibt es verschiedene Bewegungsstationen, die absolviert und nach Leistung durch Spender unterstützt werden. Mit dem Beitrag vom VR-Schulförderfonds werden Fortbewegungsmittel (z.B. Pedalos, Hüpfbälle, Rollbretter, etc.) angeschafft.
Die Kinder treibt einerseits eine Spendensammlung an, zum Anderen werden sie selbst von und durch verschiedene Fortbewegungsmittel "angetrieben". Die Grundschule Schillerschule Fußgönheim bedankt sich herzlich für diese großzügige Spende der VR Bank.

Schillerschule Fußgönheim
VR Bank Rhein-Neckar-Mitarbeiter Marcel Handrich mit den Kindern der Schillerschule.
30.09.2016 - Jugendforum der VR Bank Rhein-Neckar eG

Beste Stimmung beim Jugendforum der VR Bank Rhein-Neckar eG

Finanzsicherheit – Special-Guest: Youtuber Michi Leber

Mannheim,30.09.2016 – Das besondere an Genossenschaftsbanken ist, dass die Mitglieder im Mittelpunkt stehen. Die Genossenschaftsbank lädt ihre Mitglieder und Kunden im September und Oktober zu fünf Informationsforen im gesamten Geschäftsgebiet ein.

Vorstandsmitglied, Dr. Michael Düpmann, begrüßte die 700 Jugendlichen zum Jugendforum. Sie warteten bereits gespannt auf ein interessantes Event im großen Kinosaal des Mannheimer CinemaxX. Eine Expertenrunde informierte die 14- bis 21-jährigen Mitglieder der Genossenschaftsbank zum Thema Finanzsicherheit. Die Stiftung „Deutschland im Plus“ zeigte eindrucksvolle Beispiele und gab wertvolle Tipps, wie sich die jungen Menschen vor Kostenfallen schützen können

In einer anschließenden Talkrunde beantwortete unter anderem der Mannheimer Youtube-Star Michi Leber, Fragen der Gäste. Nach dem unterhaltsamen Informationspart wurden die Gäste mit reichlich Popcorn und Cola versorgt und die Besucher freuten sich auf den brandaktuellen Film „Findet Dorie“.

26.09.2016 - Spendenübergabe an TG Heddesheim

Internationale Schwimmelite erneut zu Gast bei der TG Heddesheim

Heddesheimer Schwimmer einmalig im Eppelheimer Hallenbad

Heddesheim, 26.09.2015 – Zum 40. Mal lädt die TG Heddesheim die internationale Schwimmelite zum Kräftemessen ein. Doch dieses Jahr ist alles etwas anders. Denn aufgrund des Umbaus des Heddesheimer Hallenbads folgt auf das 39. Hedint nicht das 40., sondern der 1. Internationaler Heddesheim Cup um die Ehrenpreise der VR Bank Rhein-Neckar eG. Grund dafür ist, dass die „HedDos“ ihr Jubiläum in der eigenen, dann frisch renovierten Halle austragen wollen. Um die Schwimmfans in der Region aber nicht so lange auf die Folter zu spannen, wird man einmalig ins Eppelheimer Hallenbad umziehen.

Bei den ganzen Veränderungen dieses Jahr bleiben jedoch auch zwei Konstanten. Zum einen das Niveau der Veranstaltung, welches seit Jahren unverändert hoch ist, auch in diesem Jahr von einem namhaften Teilnehmerfeld garantiert wird und somit auch unter anderem Namen den Besuch absolut wert ist. Zum anderen ist das die VR Bank Rhein-Neckar, welche traditionell das Hedint unterstützt und sich es auch nicht nehmen lässt die Zusammenarbeit mit der TG in diesem Jahr fortzusetzen.

„Wir haben seit Jahren schon eine super Zusammenarbeit mit der TG Heddesheim und sind sicher, dass das auch noch lange so bleiben wird.  Da unterstützen wir natürlich auch wenn es nach Eppelheim geht, auch wenn wir uns alle natürlich schon auf das große Jubiläum im nächsten Jahr freuen.“, sagt Heiko Wagner, Regionalmarktleiter der VR Bank, bei der obligatorischen Scheckübergabe in der Filiale Heddesheim am Montagnachmittag.

1.000 Euro gibt es dieses Jahr von der Genossenschaftsbank der Region. „Sportförderung liegt uns sehr am Herzen und wenn wir hier Jahr für Jahr helfen können so ein hochklassiges und tolles Turnier auszurichten, dann ist das auch für uns eine schöne Sache“ ergänzte Wagner. Ralf Spietzack von der TG Heddesheim nahm den Scheck glücklich entgegen und bedankte sich bei Wagner für die gute Zusammenarbeit.

TG Heddesheim
VR Bank Rhein-Neckar-Regionalmarktleiter Heiko Wagner (l.) und Ralf Spietzack (r.)
19.09.2016 - Scheckübergabe an Freezone Straßenkids Mannheim

VR Bank Rhein-Neckar eG übergibt Spende an Freezone Straßenkids Mannheim

In den Räumen J 7, 23 übergab Dr. Michael Düpmann, Vorstandsmitglied der VR Bank Rhein-Neckar, den Scheck über 7.750 Euro an Andrea Schulz, Ute Schnebel und Markus Unterländer von der Einrichtung Freezone. „Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die sich in schwierigen Lebenslagen befinden, bedürfen unserer besonderen Unterstützung.  Die Arbeit, die das Team von Freezone Mannheim hier leistet, ist großartig und muss tatkräftig gefördert werden“, so Dr. Düpmann.

Realisiert wurde diese Spende im Rahmen des 2. VR Bank Charity-Grand-Prix der VR Bank Rhein-Neckar, an dem 24 Unternehmen aus der Region teilnahmen. Für den guten Zweck traten die Teams an einer großen Carrera-Bahn in den Wettkampf und „erfuhren“ die großzügige Spendensumme. „Wir danken allen Teilnehmern und vor allem der VR Bank Rhein-Neckar für diese wertvolle und großzügige Spende. Wir wissen die Untersützung sehr zu schätzen,“ betonte Andrea Schulz bei der Scheckübergabe.

Die gesamte Spendensumme des VR Bank Charity Grand Prix betrug 15.500 Euro, die jeweils zur Hälfte an die Marienkäfer am St. Marienkrankenhaus in Ludwigshafen und Freezone Mannheim gingen. Möglich wurde dieser Betrag auch durch die Versteigerung eines Paars Rennhandschuhe von Timo Bernhard, dem amtierenden FIA-Langstrecken-Weltmeister, die das Porsche Zentrum Mannheim großzügig zur Verfügung gestellt hatte.

„Eine tolle Idee, mit der die VR Bank Rhein-Neckar viele Unternehmen erreicht hat und ein wertvolles Ziel verfolgt“, unterstreicht Prof. Dr. Jens Kollmar, der als Kapitän des siegreichen Teams „Schleiferqualm“ der Kanzlei Schlatter Rechtsanwälte und Steuerberater den großen Wanderpokal der VR Bank nun für ein Jahr in die Vitrine stellen darf.

Freezone Mannheim
Das Team von Freezone angeführt von Andrea Schulz (l.), Markus Unterländer (2.v.r.) und Ute Schnebel (r.) übernimmt dankbar den großzügigen Scheck, überreicht von Dr. Michael Düpmann, Mitglied des Vorstands der VR Bank Rhein-Neckar.
05.09.2016 - Spende an St. Marien- und St. Annastiftkrankenhaus

VR Bank Rhein-Neckar eG übergibt Spende an die Marienkäfer im St. Marien- und St. Annastiftkrankenhaus

Die VR Bank Rhein-Neckar unterstützt die Marienkäfer im St. Marien- und St. Annastiftkrankenhaus in Ludwigshafen. In den Räumen der Abteilung Neonatologie übergab Dr. Michael Düpmann, Vorstand der VR Bank Rhein-Neckar, den Scheck über 7.750 Euro an Irmgard Fleck, Prokuristin und Leiterin Finanzen des Krankenhauses. „Die Betreuung und Beratung der Eltern von Frühgeborenen oder chronisch kranken Kindern und die individuelle Hilfe bis hin zur Begleitung in den ersten Wochen zu Hause ist eine so wertvolle Arbeit, die wir gerne unterstützen möchten“, so Dr. Düpmann.

Realisiert wurde diese Spende im Rahmen des 2. VR Bank Charity-Grand-Prix der VR Bank Rhein-Neckar eG, an dem 24 Unternehmen aus der Region teilnahmen. Für den guten Zweck traten die Teams an einer großen Carrera-Bahn in den Wettkampf und „erfuhren“ die großzügige Spendensumme. „Wir danken allen Teilnehmern und vor allem der VR Bank Rhein-Neckar für diese wertvolle und großzügige Spende. Wir wissen die Untersützung sehr zu schätzen,“ betonte Irmgard Fleck bei der Scheckübergabe.

Die gesamte Spendensumme des VR Bank Charity Grand Prix betrug 15.500 Euro, die jeweils zur Hälfte an die Marienkäfer und Freezone Mannheim gingen. Möglich wurde dieser Betrag auch durch die Versteigerung eines Paars Rennhandschuhe von Timo Bernhard, dem amtierenden FIA-Langstrecken-Weltmeister, die das Porsche Zentrum Mannheim großzügig zur Verfügung gestellt hatte. „Eine tolle Idee, mit der die VR Bank Rhein-Neckar viele Unternehmen erreicht hat und ein wertvolles Ziel verfolgt“, unterstreicht Prof. Dr. Jens Kollmar, der als Kapitän des siegreichen Teams „Schleiferqualm“ der Kanzlei Schlatter Rechtsanwälte und Steuerberater den großen Wanderpokal der VR Bank nun für ein Jahr in die Vitrine stellen darf.

Marienkäfer St. Marien- und St. Annastiftkrankenhaus
Das Team der Marienkäfer, angeführt von Rita Metzger (2.v.l.) und der Prokuristin Irmgard Fleck (2.v.r.) übernimmt dankbar den großzügigen Scheck, überreicht von Dr. Michael Düpmann, Mitglied des Vorstands der VR Bank Rhein-Neckar
29.08.2016 - Spende an IG für Sportvereine Heddesheim

VR Bank Rhein-Neckar eG macht sich stark für den Sport in Heddesheim

Ferienlager der Interessengemeinschaft für Sportvereine Heddesheim startet

Heddesheim 29.08.2016 – Wir für hier. Das ist der Slogan der VR Bank Rhein-Neckar eG und genau diesen füllt das Unternehmen mit Sitz in Mannheim auch immer wieder mit Leben. Neuestes Beispiel ist das Ferienlager der neu gegründeten Interessengemeinschaft der Sportvereine in Heddesheim. Erstmalig ist die neue Gemeinschaft, vertreten durch die ortsansässigen Vereine TG, ATB, Fortuna, TC 1959 und dem Verein Freizeitsport Tischtennis, für die Organisation des Ferienlagers verantwortlich.

„Es ist eine wunderbare Sache wenn Menschen die Vereinsbrille absetzen und eine Gemeinschaft entstehen kann in der Kräfte gebündelt werden und von welcher im Endeffekt jeder profitiert.“, sagte der für den Regionalmarkt Heddesheim Verantwortliche Heiko Wagner. Dieser war es auch der am Montagmorgen den Scheck der VR Bank Rhein-Neckar eG in Höhe von 1.500 Euro an den Vorsitzenden der IG, Wolf-Günter Janko, übergab.

Janko bedankte sich bei Wagner und lobte das Engagement der Bank in der Region. „Die VR Bank Rhein-Neckar hat schon die Vorgängerveranstaltung der TG Heddesheim maßgeblich unterstützt und wir sind froh, dass wir Sie auch für die IGSH gewinnen konnten. Es ist schön, dass die VR Bank sich so für Sport und die Jugend engagiert.“

Das Ferienlager startet am heutigen Montag und bietet für die nächste Woche ein spannendes und abwechslungsreiches Programm für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren.

18.08.2016 - Internationale Spende an die Lebenshilfe

VR Bank Filiale in Sporwörth spendet für Menschen mit Behinderungen

Mannheim, 18.08.2016  – Die Kunden der VR Bank Rhein-Neckar eG zeigten sich auch in diesem Jahr wieder in Spendierlaune. „Wir mussten in den letzten zwölf Monaten mehrfach die Box leeren dank der Spendenbereitschaft unserer Kunden“, freuten sich Serviceberaterin Ivonne Markert und Filialleiter Peter Baltzer. Ein Jahr lang ist in der Sporwörther Filiale der VR Bank Rhein-Neckar stets eine Spendenbox aufgestellt, die es Besuchern der Geschäftsstelle erlaubt, die Lebenshilfe finanziell zu unterstützen.

Das Besondere an der Spendenaktion ist, dass Währungen aller Länder in der Box vorzufinden sind. Meist spenden die Kunden ihr Resturlaubsgeld. Seit nun mehr elf Jahren bietet sich für Bankkunden die Gelegenheit, an die Lebenshilfe zu spenden. Filialleiter Peter Baltzer überreichte dem Vorsitzenden der Lebenshilfe Mannheim, Karl-Heinz Trautmann, sowie Alexander Baues, Leiter Offene Hilfen und Schulkindergarten, die Spende. „Das Geld wird in Freizeitprojekte unserer Bewohner fließen“, so Trautmann.

Seit 1961 engagiert sich die Lebenshilfe Mannheim für Menschen mit Einschränkungen. Zu Beginn existierte eine provisorische Tagesstätte für Kinder mit Behinderungen. Mit der Eröffnung des Wohnhauses Stengelhof im Jahre 1986 werden auch erwachsene Behinderte gefördert.

Spende an die Lebenshilfe
v.l.n.r. Peter Baltzer (Filialleiter), Karl-Heinz Trautmann (Vorstand Lebenshilfe), Ivonne Markert (VR Bank), Alexander Baues (Lebenshilfe)
26.07.2016 - Kinderzukunftsdiplom 2016

VR Bank Rhein-Neckar eG beteiligt sich am Kinderzukunftsdiplom 2016

Ludwigshafen, 26.07.2016 – In diesem Jahr beteiligt sich die VR Bank Rhein-Neckar zum dritten Mal am Kinderzukunftsdiplom der „Initiative lokale Agenda 21 Ludwigshafen e.V.“.

Engagierte Schülerinnen und Schüler zwischen 8 und 12 Jahren können sich zu außerschulischen Veranstaltungen einer ganzen Reihe von über 60 Projekten anmelden und sich dabei aktiv weiterbilden. Unter dem Motto „Action Spaß und Wissen“ unterstützen insgesamt 37 Mitveranstalter das Projekt. Auf dem Programm stehen zwischen dem 1. Juli und dem 25. September 2016 interessante Führungen, kreative Experimente und spannende Entdeckungen zu den Themen Umwelt, Technik, Wirtschaft und vielen mehr. Für jede Teilnahme bekommen die Kinder einen Stempel in ihr Programmhaft. Dieses Engagement der Schülerinnen und Schüler wird selbstverständlich belohnt: Bei mindestens vier Teilnahmen bekommen sie im Herbst bei der „Diplomfeier“ ihr persönliches Kinderzukunftsdiplom überreicht.

Angefangen hat die Teilnahme der VR Bank Rhein-Neckar mit einer Spendenanfrage für die Initiative. Da die Bank von dem großen Wert für die nachhaltige Bildung auf einer spielerischen Basis überzeugt ist, war schnell klar, dass die Beteiligung über eine Geldspende hinausgehen soll. So unterstützt die VR Bank Rhein-Neckar das Projekt „Kinderzukunftsdiplom“ auch wieder in diesem Jahr und hilft mit einer interessanten und informativen Veranstaltung dabei, den Horizont und den Erfahrungsschatz der Kinder zu erweitern. Wie auch in den letzten Jahren war das Interesse im Vorfeld der Veranstaltung groß und die 13 Plätze waren dementsprechend schnell belegt. In der Filiale Ludwigshafen Mitte bekamen die Kinder eine Führung und konnten hinter die Kulissen einer modernen Bank schauen.

Im Kontext „Bankgeheimnis“ konnten sie unter anderem die Schließfächer und die Tresortür bestaunen. Zum Abschluss der 1,5-stündigen Veranstaltung gab es im Garten hinter der Filiale eine Fragerunde und eine kleine Stärkung in Form von Brezeln und Getränken. Dabei waren die Bankmitarbeiter erstaunt von dem Wissensdurst und der Begeisterung der Schülerinnen und Schüler. Nicht zuletzt ist dies die Bestätigung für den großen Erfolg des Projekts und so konnte die VR Bank Rhein-Neckar wieder einen wichtigen Beitrag zur finanziellen Bildung leisten und den interessierten Kindern einen Einblick der besonderen Art gewähren.

Kinderzukunftsdiplom 2016
Patrick Gimbel (r.) und Jaqueline Yin (M.) mit den Teilnehmern.
21.07.2016 - Sanierungsmobil

VR Bank Rhein-Neckar eG präsentiert Sanierungsmobil

Wertvolle Tipps zum Modernisieren und Energiesparen

Mannheim, 21.07.2016 – Im Rahmen einer breit ausgelegten Informationskampagne hat die
VR Bank Rhein-Neckar seit September 2015 ihre Kunden auf das umfassende Beratungsangebot zum Thema ‚Modernisieren und Energie sparen‘ aufmerksam gemacht. Dabei geht es nicht nur um die Finanzierungsberatung vor Ort beim Kunden, wenn eine Modernisierungsmaßnahme bereits geplant ist, die Informationsmöglichkeiten für die Kunden setzten schon viel weiter vorne an. Bei den intensiven Beratungsgesprächen werden wertvolle Tipps zum Energiesparen erläutert.

An zwei Terminen präsentierte die Bank an exponierter Stelle in Ludwigshafen und Mannheim ein Sanierungsmobil. Hier konnten sich interessierte Passanten und Kunden aus erster Hand über die verschiedensten Umsetzungsmöglichkeiten energetischer Sanierung informieren.  Außerdem hatten die Kunden die Möglichkeit über einen Modernisierungsrechner die Einsparungschancen einer energetischen Renovierungsmaßnahme zu berechnen. Kostenbewusste Energieverbraucher kommen über die Homepage der VR Bank Rhein-Neckar mit dem Energieversorger GENO-Energie GmbH zusammen, der günstige Strom- und Gastarife anbietet. Mitglieder der Bank erhalten sogar noch weitere Mitgliederrabatte. Um den Stellenwert zu unterstreichen, den dieses Thema für die Bank hat, wurde gleichzeitig ein Gewinnspiel initiiert dessen Gewinner vor kurzem ihre Preise in Empfang genommen haben.

Über 5.000 Euro für die Modernisierung freut sich Familie Liebenau aus Ludwigshafen. Das Preisgeld kommt gerade recht, da der Aus- und Umbau des Dachgeschosses in vollem Gange ist. Nesthäkchen Annika freut sich schon auf ein schönes, großes Kinderzimmer. Familie Frankmann aus Mannheim wird nun ein Jahr lang keine Stromrechnung im Briefkasten finden. Über die GENO-Energie GmbH aus Stuttgart wird ein Jahr lang der Strom kostenlos geliefert.

19.07.2016 - Vorlesewettbewerb 2016

Vorlesewettbewerb 2016: Stadtentscheid ermittelte Leseköniginnen und -könige

Mannheim, 19.07.2016  - Auch in diesem Jahr endet das Schuljahr mit dem Stadtentscheid des Vorlesewettbewerbs für Mannheimer Grundschulen. Zwischen April und Juni wurden Klassen- und Stadtteilsieger in den Schulen und der Stadtbibliothek ermittelt. Somit trafen sich die Besten Zweit-, Dritt- und Viertklässler traditionell in den Räumen der VR Bank Rhein-Neckar eG in Seckenheim und durften sich eines sicher sein: Wer hier dabei ist, kann richtig gut vorlesen.

Die Jury, bestehend aus Vorlesepatinnen der Stadtbibliothek und Mitarbeitern der VR Bank Rhein-Neckar, stand einmal mehr vor schweren Entscheidungen: Kniffelige Wörter und verschachtelte Sätze - Wer betont am besten? Wem unterlaufen die wenigsten Fehler? Oder wer erwischt immer das richtige Tempo? Auch wichtig ist es, ob den Schülerinnen und Schülern die eigenen Fehler auffallen und sie sich während des Lesens entsprechend korrigieren. Die Kinder konnten mit ihren Leistungen wieder einmal sehr beeindrucken und haben damit der Jury ein aufmerksames Ohr abverlangt.

Die Teilnehmer der zweiten und dritten Klassen hatten zur Aufgabe die vorgegebenen Texte möglichst fehlerfrei vorzutragen. Auf die Viertklässler wartete nicht nur ein Vorlesetext, sondern gleich eine ganze Leseolympiade mit Geheimschriften, Rätseln und Textverständnisaufgaben. Zum Glück wurden alle mit ausreichend Glücksbringern und Nervennahrung versorgt. Trotzdem waren die Schüler so konzentriert bei der Sache, dass alle Präsente schnell zur Nebensache wurden und die Konzentration voll auf den anspruchsvollen Texten lag. Eltern und Großeltern konnten ihren Schützlingen an ihrem großen Tag aus dem Publikum mit Spannung die Daumen drücken und einige von ihnen waren mindestens so aufgeregt wie die Kinder. Sowohl die Angehörigen als auch die Jurymitglieder hatten viel Freude beim Zuhören.

Am Ende bekamen alle Kinder eine Urkunde und einen Buchpreis oder Buchgutschein, um die Leistungen zu belohnen und das Lesen auch nach dem Wettbewerb weiter zu fördern.

Die diesjährigen Leseköniginnen und -könige Mannheims:

2. Klasse

1. Platz:            Maxim Winschel - Almenhofschule
2. Platz:            Liliana Linke - Rheinauschule
3. Platz:            Karla Lutz - Uhlandschule

3. Klasse

1. Platz:            Alana Kühne - Almenhofschule
2. Platz:            Amelie Schaal - Seckenheimschule
3. Platz:            Ayse-Nur Gürel - Alfred-Delp-Schule

4. Klasse

1. Platz:            Sam Geldner - Seckenheimschule
2. Platz:            Luisa Klahr - Brüder-Grimm-Schule
3. Klasse:         Teresa Müller - Friedrichsfeldschule

Vorlesewettbewerb 2016
v.l.n.r.: Luisa Klahr, Bettina Harling (Stadtbibliothek Mannheim), Sam Geldner, Dr. Michael Düpmann (Vorstandsmitglied VR Bank Rhein-Neckar), Teresa Müller.
07.06.2016 - Filiale Mundenheim feiert Jubiläum

Fußballrallye zum 125-jährigen Bestehen der Filiale

Ludwigshafen –  Im Jahre 1891 – genau am 10. Dezember 1891 - wurde der Mundenheimer Spar- und Darlehenskassenverein eGmuH gegründet. Die Filiale der VR Bank Rhein-Neckar in der Krongasse feiert ihr 125-jähriges Jubiläum im EM-Jahr mit einer Fußballrallye.

Zur Eröffnung der Feierlichkeiten und zum Start der Rallye mit Schülern der vierten Klassen aus Mundenheim überreichte VR Bank Bereichsleiter Tobias Szach eine Spende in Höhe von 1.250 Euro an die Ökumenische Fördergemeinschaft Ludwigshafen GmbH. „Als regional verwurzelte Bank liegt uns die Förderung von sozialen und karitativen Projekten ebenso am Herzen wie die Unterstützung von Vereinen, Kirchen, Kindergärten und Schulen im gesamten Geschäftsgebiet.

Lobenswert hier ist auch das vielfältige ehrenamtliche Engagement vieler unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Vereinen und Organisationen zum Wohle der Allgemeinheit. Wir stellen die Förderung unserer Mitglieder und Kunden in den Mittelpunkt unseres Tuns. Wir möchten dem Stadtteil und gezielt den Kinder hier vor Ort unseren Genossenschaftlichen Gedanken näher bringen und unser Motto „Wir für hier“ leben“, so Tobias Szach.

Bei der Fußballrallye mit drei Stationen konnten die Schüler mit ihren sportlichen Fähigkeiten und Fachwissen ihre Klassenkasse mit Beträgen bis 500 Euro auffüllen. Insgesamt wurden so noch einmal 1.800 Euro an die Mundenheimer Schüler ausgezahlt. Die 120 Mädchen und Jungen hatten sichtlich Spaß bei der Fußballrallye und genossen bei bestem Wetter die willkommene Abwechslung vom Schulalltag.

20.06.2016 - VR Bank fördert Schulen mit 15.000 Euro

Geldregen kurz vor den Sommerferien für die Pfingstbergschule Mannheim

Mannheim, 20. Juni 2016 - Mit dem VR-Schulförderfonds unterstützt die VR Bank Rhein-Neckar eG auch in diesem Jahr wieder Schulprojekte, die über den Lehrplan hinaus angeboten werden. Insgesamt 38 Schulen aus dem Geschäftsgebiet dürfen sich in diesem Jahr über finanzielle Mittel aus dem Fördertopf der VR Bank Rhein-Neckar eG freuen.

Besonders überzeugte die Pfingstbergschule in Mannheim mit dem sozialen Projekt „Nachbarschaftshilfe“ die Verantwortlichen des VR-Schulförderfonds unter dem Motto „Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt“ und dafür erhalten die Schüler eine Förderung in Höhe von 2.000 Euro.

„Aus der Schule in den Stadtteil“ lautet das Motto, unter dem die Schüler und Schülerinnen sich an Altkleider- und Altpapiersammlungen beteiligen, öffentliche Wege und Grünanlagen pflegen oder auch für Hilfsbedürftige z.B. Botengänge erledigen. Darüber hinaus unterstützen sie die Ausgabe von Lebensmitteln und Kleidung in der Einrichtung „Sozialer Punkt MA-Rheinau“ der Caritas tatkräftig. So entsteht mehr als ein guter Zweck. Durch die Beteiligung an diesem Projekt erleben die Schüler aktiv sich für andere einzusetzen und zu engagieren.

Die Mädchen und Jungen erledigen die Arbeiten ehrenamtlich. Diese positive Sozialverpflichtung der Schüler kommt ihren Bedürfnissen nach Integration entgegen. „Wir wollen eine Schule sein, die den Schülern und allen am Schulleben Beteiligten ein Lebensort ist. Wir wollen allen Bevölkerungsschichten die Gelegenheit geben, an unserem Schulleben Anteil zu nehmen und mit uns in Kontakt zu treten. Umgesetzt wird damit die Idee bereits seit langem bewährte Praxis ist: Schule soll in die Gemeinde hinein wirken. Unser Dank gilt der VR Bank Rhein-Neckar für diese großzügige Spende. Damit wird die ehrenamtliche Arbeit anerkannt und gewürdigt und ein Zeichen nach außen getragen. Wir freuen uns ganz arg, dass die Schüler eine solche Rückmeldung für ihr Engagement erhalten“, so Schulleiter Harald Knapp.

Schulförderfonds
VR Bank-Pressesprecher Thomas Gleßner (2.v.r.) mit Schülern, Lehrern und Nachbarn der Pfingstbergschule bei der Spendenübergabe.
02.06.2016 - Historische Tafel an VR Bank Filiale in Seckenheim

Historische Tafel an VR Bank Filiale in Seckenheim

Mannheim, 2. Juni 2016 – In einer kleinen Feierstunde wurde die fünfte Informationstafel im Stadtteil eingeweiht. Wolfgang Bauer, langjähriger Vertreter der Bank und Mitglied im historischen Verein Seckenheim, gab in seiner Laudatio einen kleinen Einblick in die Historie der Genossenschaftsbank, die als „Ländlicher Creditverein Seckenheim“ 1881 gegründet wurde.

War das Banklokal in den Anfangsjahren immer im Hause des ersten Rechners und Bankvorstandes untergebracht, so konnte 1925 ein Büro in der Hauptstraße 94 erworben werden. Die Bank wuchs stetig und nach der Eingemeindung Seckenheims wurde 1939 das Eckhaus Freiburger Straße 1 erworben. In den 50-er Jahren wurde die danebenliegende Zehntscheuer erworben und das Bankgebäude immer weiter ausgebaut.

Im Anschluss an die Laudatio enthüllten Dr. Wolfgang Thomasberger und Alfred Heierling die Tafel, die sich in den Arkaden vor dem Eingang befindet. Der Verein Historisches Seckenheim hat sich die Förderung der Bildung hinsichtlich des historischen Seckenheim zur Aufgabe gemacht, insbesondere durch die Entwicklung und Anbringung von Informationstafeln an historischen Stätten und Gebäuden.

Historische Tafel Filiale Seckenheim
Der Vorsitzende des Vorstands, Dr. Wolfgang Thomasberger, enthüllt gemeinsam mit Mitgliedern des historischen Verein Seckenheim eine Informationstafel über das Bankgebäude in der Seckenheimer Hauptstraße.
30.05.2016 - Vertreterversammlung 2016

VR Bank Rhein-Neckar eG mit zufriedenstellendem Jahr 2015

Vorstand und Aufsichtsrat präsentieren auf Vertreterversammlung im Rosengarten Mannheim positive Jahresbilanz 2015 - Sechs Prozent Dividende für die 87.848 Mitglieder - Eigenkapital gestärkt

Mannheim, 30.05.2016 - Die VR Bank Rhein-Neckar eG hat am 30. Mai 2016 mit Ablauf der Vertreterversammlung auch bilanztechnisch den Schlussstrich unter das abgelaufene Geschäftsjahr 2015 gezogen. Die Bilanzsumme erhöhte sich auf 3,880 Milliarden Euro, das gesamte betreute Kundenvolumen auf 6,889 Milliarden Euro.

„Unsere VR Bank Rhein-Neckar kann auf ein zufriedenstellendes Jahr 2015 zurückblicken“, zog der Vorsitzende des Vorstands, Dr. Wolfgang Thomasberger, eine positive Bilanz. Dem schloss sich Aufsichtsratsvorsitzender und Versammlungsleiter Walter Büttner im Namen des Kontrollgremiums vorbehaltlos an. Vorstand und Aufsichtsrat dankten allen Beschäftigten für deren besonderes Engagement und die erfolgreich geleistete Arbeit.

Zuwächse verzeichnete die VR Bank Rhein-Neckar auf beiden Seiten der Bilanz: Die Kundenforderungen stiegen gegenüber 2014 um 3,2 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro. Wachstumstreiber im Privatkundengeschäft waren Wohnungsfinanzierungen sowie Maßnahmen zur Modernisierung und Energieeinsparung. Im Firmenkundengeschäft wurden vielfältige Finanzierungsvorhaben erfolgreich begleitet. Die Schwerpunkte lagen im gewerblichen Immobiliengeschäft, der klassischen Betriebsmittelfinanzierung und verstärkt im Bereich der Unternehmensnachfolge.

Die Kundeneinlagen erhöhten sich um 1,7 Prozent auf 3,220 Milliarden Euro.

Der Bilanzgewinn beträgt 9,77 Millionen Euro und liegt geringfügig unter dem Vorjahresniveau. Daraus schüttet die Bank nach Beschluss der Versammlung eine Dividende in Höhe von 6 Prozent an die insgesamt 87.848 Mitglieder aus und stärkt zudem ihre Rücklagen auf nunmehr 286 Millionen Euro bilanzielles Eigenkapital.

Auch dem Gemeinwohl fühlt sich die VR Bank Rhein-Neckar eG weiterhin verpflichtet. Daher wurden auch im Geschäftsjahr 2015 viele Aktivitäten aus den Bereichen Kunst, Kultur, Wissenschaft und Sport mit Spenden und Sponsoring unterstützt.

Dass die Vertreterinnen und Vertreter mit dem Kurs ihrer Bank zufrieden sind, demonstrierten sie mit ihrer Zustimmung bei der Feststellung des Jahresabschlusses. Vorstand und Aufsichtsrat wurde Entlastung erteilt. Ebenfalls über die Verwendung des Bilanzgewinns hatte die Versammlung zu entscheiden. Dabei folgte das Bankparlament dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat. Andreas Schmidt wurde von den Vertreterinnen und Vertretern als Aufsichtsratsmitglied der Genossenschaftsbank bestätigt. Seit Dezember 2015 ergänzt er bereits nach Ausscheiden von Walter Tschischka auf Grundlage eines Beschlusses des Amtsgerichts Mannheim das Aufsichtsratsgremium.

Verhaltener Blick in die Zukunft

Das geplante operative Ergebnis für das laufende Geschäftsjahr 2016 wird etwas unter dem Vorjahreswert liegen. Ziel wird es dennoch sein, die Eigenkapitalbasis weiter zu stärken und mit Blick auf den zunehmenden Wettbewerb Innovationen zu forcieren und in die gesamte Infrastruktur zu investieren.

„Ein leichter Rückgang wäre bei den anhaltend schwierigen Rahmenbedingungen immer noch ein Erfolg. Das historisch niedrige Zinsniveau und die überbordende Regulatorik werden die Finanzbranche weiter stark beschäftigen und vor große Herausforderungen stellen. Gleichwohl ist die VR Bank Rhein-Neckar gut aufgestellt und für die Zukunft gerüstet“, so der Vorsitzende des Vorstands.

VR Bank Rhein-Neckar eG - Jahresabschluss in Zahlen

Bilanzsumme: 3,880 Mrd. Euro

(Vorjahr: 3,682 Mrd. Euro)

Aufsichtsr. Eigenkapitalquote: 17,3 Prozent

(Vorjahr: 16,5 Prozent)

Kredite an Kunden: 1,867 Mrd. Euro

(Vorjahr: 1,810 Mrd. Euro)

Mitarbeiter incl. Azubis in 2015: 677

(Vorjahr: 681)

Kundeneinlagen: 3,220 Mrd. Euro

(Vorjahr: 3,167 Mrd. Euro)

Neue Auszubildende in 2015: 25

(Vorjahr: 25)

Betreutes Kundenvolumen: 6,889 Mrd. Euro

(Vorjahr: 6,718 Mrd. Euro)

Mitglieder per 31.12.2015: 87.848

(Vorjahr: 86.950)

12.05.2016 - Bank erfüllt Kundin langersehnten Wunsch

Bankkundin erlebt überaus nette Überraschung zu ihrem Geburtstag

Ludwigshafen - Am 12. Mai ereigneten sich freudige Szenen in der Filiale der VR Bank Rhein-Neckar in der Maudacher Straße 199 in Ludwigshafen-Gartenstadt. Beraterin Sabrina Schwetz begrüßte Kundin Sandra Malik mit ihrer kleinen Tochter Ayleen und gratulierte Frau Malik zunächst einmal zum Geburtstag. Zur Überraschung der Kundin war ein kleiner Geburtstagstisch mit Leckereien und kühlen Getränken aufgebaut.

Als Geschenk überreichte Sabrina Schwetz ein Badetuch, Sonnencreme und einen großen Umschlag. Die Freude von Frau Malik war außerordentlich groß, befand sich in dem Umschlag ein Scheck in Höhe von 10.000 Euro. Mit diesem unerwarteten Geldsegen kann sich Frau Malik nun mit ihren beiden Kindern einen Traumurlaub leisten.

Hintergrund der Aktion ist die Vorbereitung für eine noch geheime Partneraktion von den Volks- und Raiffeisenbanken und easyCredit. So werden zur Zeit bundesweit vielen Kunden auf ähnlich spektakuläre Arten besondere Wünsche erfüllt. „Was ich soweit verraten kann, ist, dass wir uns mit der Aktion bei unseren Kunden für das Vertrauen und die Treue bedanken wollen. Uns ist das enge und persönliche Verhältnis extrem wichtig. Wir zeigen, dass wir zusammen mit unserem Partner easyCredit die Träume unserer Kunden fair ermöglichen können“, so Regionalmarktleiter der Bank Andreas Gemmel.

Die Zielperson des Überraschungskommandos Sandra Malik zeigte sich überglücklich und berichtete lachend: „Ich bin einfach fassungslos und gnadenlos glücklich. Nie und nimmer hätte ich mit so einer Überraschung gerechnet. Solch ein Geburtstagsgeschenk bekommt man nicht alle Tage - tausend Dank."

Geschenkübergabe
v.l.n.r.: VR Bank Regionalmarktleiter Andreas Gemmel, Filialleiterin Andrea Knopp, Cecil Holtzmann (easyCredit), Gewinnerin Sandra Malik mit Tochter Ayleen, VR Bank Beraterin Sabrina Schwetz und Thomas Beigel (easyCredit).
11.05.2016 - Zufriedenstellendes Jahr 2015

VR Bank Rhein-Neckar eG mit zufriedenstellendem Jahr 2015 – Ausblick verhalten

Mannheim, 11. Mai 2016 – In der Metropolregion Rhein-Neckar verwurzelt, engagiert und orientiert an genossenschaftlichen Werten: Die VR Bank Rhein-Neckar eG blickt auf ein zufriedenstellendes Jahr 2015 zurück. Kundeneinlagen, Kreditvergabe und Mitgliederzahlen haben sich positiv entwickelt.

Die VR Bank Rhein-Neckar eG steigerte sowohl die Summe der Einlagen als auch die der Kredite. Mitglieder und Kunden vertrauten der Bank insgesamt 3,2 Mrd. Euro an Einlagen an, das sind 1,7 Prozent mehr als 2014. Die Kreditvergabe legte um 3,2 Prozent auf 1,9 Mrd. Euro zu. Der Vorsitzende des Vorstands, Dr. Wolfgang Thomasberger, sagt dazu: „Die Bilanzstruktur ist ausgewogen, das Kreditvolumen ist wie geplant gewachsen - eine gute Leistung.“ Die Zahl der Genossenschaftsmitglieder ist um 885 auf 87.848 Personen angewachsen. Die Mitglieder können sich vorbehaltlich des Beschlusses der Vertreterversammlung auf eine Dividende in Höhe von 6 Prozent freuen.

Kundenvolumen und Bilanzgewinn sind Beleg des funktionierenden Geschäftsmodells der Volksbanken Raiffeisenbanken

Die genossenschaftliche Beratung und die Nähe vor Ort erweisen sich gerade in dem vom Niedrigzins geprägten Marktumfeld als ein positives Alleinstellungsmerkmal der Bank. Das betreute Kundenvolumen unter Einbeziehung des Vermittlungsgeschäfts von Unternehmen der genossenschaftlichen FinanzGruppe wie der Bausparkasse Schwäbisch Hall, R+V Versicherung und der Fondsgesellschaft Union-Investment wuchs um 2,6 % auf rund 6,9 Mrd. Euro.

Die VR Bank Rhein-Neckar eG kommt auf eine Bilanzsumme von aktuell 3,9 Mrd. Euro. Die Niedrigzinsphase führt zu einem wachsenden Druck auf die Zinserträge als wichtigste Ertragsquelle. Gleichzeitig verursacht die Regulatorik zusätzliche Kosten. Der Bilanzgewinn geht in der Folge leicht zurück auf 9,8 Millionen Euro und liegt damit immer noch auf einem guten Niveau.

Genossenschaftliche Beratung soll Anlagenmix sicherstellen

Die Sparer legen das Geld bei der VR Bank Rhein-Neckar eG besonders bei den täglich fälligen Anlageformen an. Dr. Wolfgang Thomasberger: „Unsere Mitglieder und Kunden lassen ihr Geld derzeit meist auf dem Girokonto liegen. Sinnvoll wäre eine Anlage in alternative Anlageklassen. Unsere Mitarbeiter sind hier erfahren und beraten gerne. Als Verbund sind wir hervorragend aufgestellt, um Alternativen entsprechend der jeweiligen Bedarfssituation aufzuzeigen. Entscheidungen über Geldanlagen der Kunden erfordern von uns immer individuelle Antworten von Mensch zu Mensch.“

Dazu gehören auch neue Kanäle der Kundenkommunikation wie Online- und Mobile Banking sowie Telefon. Zudem bietet die Genossenschaftsbank moderne Lösungen im Zahlungsverkehr. Ein Beispiel ist hier paydirekt bei Zahlungen über das Internet.

VR Bank Rhein-Neckar eG ist Partner der heimischen Wirtschaft

Bei gewerblichen Krediten weist die VR Bank Rhein-Neckar eG eine Zunahme auf, Privatkunden fragten ebenfalls mehr Kredite für Wohnbaufinanzierungen nach. Insgesamt hat die Bank 521 Mio. Euro an neuen Krediten vergeben.

Engagement für Sport, Kultur und Gesellschaft

Die VR Bank Rhein-Neckar eG hat im vergangenen Jahr wieder vielfältige Aktivitäten für die Region geleistet. U.a. wurde die Lebenshilfe Mannheim, Familie in Bewegung in Ludwigshafen sowie die 21. MTG Junioren Gala in Mannheim unterstützt. Dr. Wolfgang Thomasberger: „Etwas Gutes tun – vor allem für Kinder –  das ist ein ganz großes Anliegen der  VR Bank Rhein-Neckar eG.“ Auch in diesem Jahr unterstützt die Genossenschaftsbank wieder viele Projekte im sozialen Bereich sowie in Sport, Kultur und Wissenschaft.

Flächendeckende Versorgung sichergestellt

Die VR Bank Rhein-Neckar eG ist mit 42 Filialen und neun SB-Stellen sowie 79 Geldautomaten überall in der Nähe ihrer Kunden vertreten.

Verhaltener Blick in die Zukunft

Das geplante operative Ergebnis für das laufende Geschäftsjahr 2016 wird etwas unter dem Vorjahreswert liegen. Ziel wird es dennoch sein, die Eigenkapitalbasis weiter zu stärken und mit Blick auf den zunehmenden Wettbewerb Innovationen zu forcieren und in die gesamte Infrastruktur zu investieren.

„Ein leichter Rückgang wäre bei den anhaltend schwierigen Rahmenbedingungen immer noch ein Erfolg. Das historisch niedrige Zinsniveau und die überbordende Regulatorik werden die Finanzbranche weiter stark beschäftigen und vor große Herausforderungen stellen. Gleichwohl ist die VR Bank Rhein-Neckar gut aufgestellt und für die Zukunft gerüstet“, so der Vorsitzende des Vorstands.

Pressegesrpäch
v.l.n.r.: Dr. Michael Düpmann, Dr. Wolfgang Thomasberger, Michael Mechtel

VR Bank Rhein-Neckar eG - Jahresabschluss in Zahlen

Bilanzsumme: 3,880 Mrd. Euro
(Vorjahr: 3,682 Mrd. Euro) 
Aufsichtsr. Eigenkapitalquote: 17,3 Prozent
(Vorjahr: 16,5 Prozent)
Kredite an Kunden: 1,867 Mrd. Euro
(Vorjahr: 1,810 Mrd. Euro) 
Mitarbeiter inkl. Azubis in 2015: 677
(Vorjahr: 681)
Kundeneinlagen: 3,220 Mrd. Euro
(Vorjahr: 3,160 Mrd. Euro) 
Neue Auszubildende in 2015: 25
(Vorjahr: 25)
Betreutes Kundenvolumen: 6,889 Mrd. Euro
(Vorjahr: 6,718 Mrd. Euro) 
Mitglieder per 31.12.2015: 87.848
(Vorjahr: 86.950)
09.05.2016 - Schülerband belegt 2. Platz

Seckenheimer Schulband „Next Generation“ belegt zweiten Platz bei Fanpreisvoting

Mannheim, 09.05.2016 – Riesenfreude bei den Sängerinnen und Sängern der Schülerband „Next Generation“ der Seckenheimschule und ihrem Musiklehrer David Joepgen.

Mit dem Song „Digitale Welt“ holten sich die 20 Schülerinnen und Schüler der Werkreal- und Realschule beim europäischen Youth Festival „Media meets talent“ in Italien gerade den Sieg. Thema des Festivals war der Umgang mit neuen Medien und Prävention gegen Cybermobbing. Und schon folgt die nächste Auszeichnung für die Band. Über ein spezielles Online-Voting konnte in der Zeit vom 30. März bis 7. Mai 2016 unter 180 Jugendprojekten aus Deutschland und Österreich abgestimmt werden.

Der Ohrwurm „Digitale Welt“ landete auf dem zweiten Platz. Der Song wurde für das Projekt „Finanzielle Bildung“ der VR Bank Rhein-Neckar eG und der Teambank kreiert. Nächster großer Auftritt für die Mädchen und Jungs findet am 1. Juni in Nürnberg bei der offiziellen Preisvergabe der Teambank statt. Am 9. Juni wird die Band dann im VolksbankHaus in Mannheim beim Preis der „Finanziellen Bildung 2016“ ausgezeichnet.

22.04.2016 - Bankkundin erlebt nette Überraschung

VR Bank Rhein-Neckar erfüllt Kundin langersehnten Wunsch.

Mutterstadt  - Am 22. April 2016 ereigneten sich freudige Szenen in der Filiale der VR Bank Rhein-Neckar in der Speyerer Straße 4 – 8 in Mutterstadt. Kundin Brigitte Grumbach aus Mutterstadt erhielt zur Begrüßung von ihrer Beraterin Rosa Walter und Teambankmitarbeiter Thomas Beigel einen Scheck in Höhe von 500 € zur Erfüllung eines Urlaubstraumes.

Hintergrund der Aktion ist die Vorbereitung für eine noch geheime Partneraktion von den Volksbanken und Raiffeisenbanken und easyCredit. So werden zurzeit bundesweit vielen Kunden besondere Wünsche erfüllt. „Was ich soweit verraten kann, ist, dass wir uns mit der Aktion bei unseren Kunden für das Vertrauen und die Treue bedanken wollen. Uns ist das enge und persönliche Verhältnis extrem wichtig. Wir zeigen, dass wir zusammen mit unserem Partner easyCredit die Träume unserer Kunden fair ermöglichen können“, so Filialleiterin Gabriele Sammet der Bank der VR Bank Rhein-Neckar.

Brigitte Grumbach zeigte sich überglücklich und berichtete lachend: „Man rechnet mit vielem, wenn man seine Bank besucht – aber nicht, dass man mal eben mit einer so schönen Aktion überrascht wird“.

EasyCredit Geschenkübergabe
Brigitte Grumbach (l.) und Thomas Beigel (r.)
20.03.2016 - VR-Talentiade 2016

Handball-Nachwuchs in der Lilli-Gräber-Halle sorgte für viel Spielfreude

Mannheim-Friedrichsfeld, 20. März 2016 – Mit der VR-Talentiade, dem Programm zur Talentsuche und Talentförderung, leisten sieben Sportfachverbände in Baden Württemberg zusammen mit den Volksbanken Raiffeisenbanken einen wertvollen Beitrag zur Nachwuchsförderung. Die sieben beteiligten Sportfachverbände (Fußball, Golf, Handball, Leichtathletik, Tennis, Turnen und Ski) repräsentieren 1,8 Millionen Mitglieder in 6500 Vereinen.

Sie richten in über 100 Orten Talenttage aus um besonders begabte Mädchen und Jungen zu entdecken. Unter Berücksichtigung von sportartspezifischen Besonderheiten sind die Kinder zwischen 6 und 12 Jahre alt.

Am 20. März 2016 konnten sich 41 Mädchen und Jungen aus fünf Vereinen in der Lilli-Gräber-Halle in Mannheim Friedrichsfeld in der Disziplin Handball messen. Koordinative Fähigkeiten standen bei den Wettbewerben im Vordergrund. Doppelprellen, Wand-Wechsel-Prellen, Seilspringen und Sitzfangen forderte die jungen Sportler.

Die SG Edingen/Friedrichsfeld brachte die meisten Sieger hervor. Für diese geht es am 9. Mai beim Kreisentscheid um die Teilnahme am Verbandsentscheid. Benjamin Seipel von der VR Bank Rhein-Neckar überreichte den jungen Sportlern Teilnehmerurkunden und als kleine Erinnerung an die VR-Talentiade eine Fahrradklingel.

VR-Talentiade
Benjamin Seipel (l.) von der VR Bank Rhein-Neckar mit den Sportlern.
20.03.2016 - VR-Talentiade-Kreisvorentscheid beim HC Vogelstang

Der HC Vogelstang und die VR Bank Rhein-Neckar haben zusammen ein vielfältiges Sportfest durchgeführt.

Mannheim-Vogelstang, 20. März 2016 - Bei der Veranstaltung im Rahmen der VR-Talentiade konnten sich Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2005 und jünger miteinander messen und besonders begabte Talente entdeckt werden. An den Start gingen SpielerInnen der E-Jugendmannschaften der Vereine: HSG Mannheim, JSG St.Leon/ Reilingen, SC Käfertal, SV Waldhof, SG Saase, SG Horan, JSG Leutershausen/ Heddesheim und HC Vogelstang.

Zu Beginn wurden vereinsübergreifend 10 Teams gebildet, die von jeweils einem Trainer durch die Veranstaltung geführt wurden. Jedes Team spielte jeweils einmal Handball und einmal Würfelball. Im Vordergrund standen jedoch an diesem Tag die vier koordinativen Übungen, bei denen die Kinder bewertet wurden. Denn schließlich ging es ja darum am Ende des Tages zu den sechzehn Besten zu gehören und sich für den Kreisentscheid Nord, der entweder am 8. oder 9. Mai stattfinden wird, zu qualifizieren.

Nachdem alle Kinder alle Spiele und Übungen ausgeführt hatten, wurde es bei der Siegerehrung, die in Zusammenarbeit mit Diana Meiser von der VR Bank durchgeführt wurde, noch einmal spannend. Zunächst wurden alle Kinder für ihre Teilnahme mit einer Urkunde und einem kleinen Geschenk belohnt. Danach wurden die sechzehn Gewinnerkinder verkündet, die am Kreisentscheid, der zweiten Runde der VR-Talentiade, teilnehmen dürfen.

VR-Talentiade
Diana Meiser (l.) von der VR Bank Rhein-Neckar mit den Sportlern
14.03.2016 - Umbau der Filiale in Ludwigshafen-Oggersheim

Filiale Oggersheim bleibt geschlossen am 17. und 18.03.2016

Ludwigshafen, 14. März 2016 – Die Baumaßnahmen können nicht während des laufenden Geschäftsbetriebs erfolgen, daher bleibt die Filiale am Schillerplatz 12–14 am kommenden Donnerstag und Freitag geschlossen.

Der Selbstbedienungsbereich ist von den Baumaßnahmen nicht betroffen. Die Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker sind für alle Kunden nutzbar.

Während dieser Zeit empfiehlt die Genossenschaftsbank, persönliche Bankgeschäfte in der Kaiser-Wilhelm-Straße 12 - 14 in Ludwigshafen-Mitte zu tätigen. Natürlich kann auch jede andere Filiale der VR Bank Rhein-Neckar eG genutzt werden.

Ab Montag, 21. März 2016 ist die Filiale Oggersheim wieder zu den normalen Öffnungszeiten erreichbar. Für etwaige Unannehmlichkeiten bittet die VR Bank um Verständnis.

An Gründonnerstag hält die Bank in der Filiale am Schillerplatz eine kleine Überraschung für ihre Kunden bereit.

25.02.2016 - Flotter MINI Cooper gewonnen

VR Bank Rhein-Neckar-Gewinnsparer zog das große Los

Mutterstadt, 25. Februar 2016 - Wer träumt nicht einmal von einem Autogewinn? Für einen Kunden aus Mutterstadt ist der Traum jetzt Wirklichkeit geworden: Thomas Frosch hat beim Gewinnsparen der VR Bank Rhein-Neckar eG einen MINI Cooper im Wert von 24.000 Euro gewonnen.

„Ich konnte es erst glauben, als ich das Auto wirklich vor mir sah“, so Thomas Frosch, der bereits seit über 15 Jahren am Gewinnsparen der VR Bank Rhein-Neckar eG teilnimmt. Vorstandsmitglied Dr. Michael Düpmann und Filialleiterin Gabriele Sammet gratulierten dem Thomas Frosch und überreichten dem glücklichen Gewinner den schicken Wagen und wünschten allseits eine gute und unfallfreie Fahrt.

Das Gewinnsparen der VR Bank Rhein-Neckar eG unter dem Motto: „Helfen, Sparen, Gewinnen“ ist nicht nur eine Lotterie mit attraktiven Preisen, sondern auch eine Einrichtung mit einem sozialen Auftrag. Mit jedem Los werden Menschen in Not sowie soziale bzw. gemeinnützige Einrichtungen unterstützt. Dieser sogenannte Reinertrag wird von der VR Bank Rhein-Neckar eG an Vereine, Verbände und Organisation in der Metropolregion Rhein-Neckar gespendet.

Gewinnsparer gewinnt MINI Cooper
Strahlender Gewinner bei der Übergabe: Thomas Frosch (r.) mit Bankvorstand Dr. Michael Düpmann (m.) und Filialleiterin Gabriele Sammet (l).
19.02.2016 - Unsere Mitarbeiter spenden 18.000 Euro

Spendenübergabe am Festwochenende

Ludwigshafen,  19. Februar 2016  - Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VR Bank Rhein-Neckar übergeben im Rahmen des Festwochenendes zum 10. Jubiläum des Ludwigshafener Vereins, eine 18.000 Euro-Spende an Familie in Bewegung e.V. Diese Summe ist das Ergebnis des elften Benefiz-Weihnachtsmarktes, der am 1. und 2. Dezember vergangenen Jahres im VolksbankHaus in der Augustaanlage in Mannheim stattgefunden hat.

Jährlich richten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Adventszeit in Eigenregie einen Weihnachtsmarkt aus. Durch das beachtliche Engagement der Bankmitarbeiter konnten mittlerweile über 160.000 Euro an gemeinnützige Vereine und Organisationen überreicht werden.

Bei der Übergabe des symbolischen Spendenschecks durch das Weihnachtsmarktteam der VR Bank bedankte sich die 1. Vorsitzende von Familie in Bewegung, Beate Eisensteck: „Wir sind den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der VR Bank Rhein-Neckar sehr dankbar für diese überaus großzügige Spende für unseren Bildungsverein. Mit dieser Spendensumme können wir viele Familien unterstützen, ihnen helfen, ihre Lebensperspektiven verbessern und neue Projekte auf den Weg bringen.“

Das Weihnachtsmarktteam der VR Bank Rhein-Neckar hat sich bewusst für den Ludwigshafener Familienbildungsverein entschieden, weil hier praxisorientierte Eltern-Kind-Arbeit geleistet wird.

Familie in Bewegung e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der im Februar 2006 in Ludwigshafen am Rhein gegründet wurde. Familien sind immer in Bewegung - in Familien ist immer was los, deshalb möchte der Verein Familien und einzelne Mitglieder durch ein vielfältiges Kursangebot fit erhalten, Erziehungsimpulse geben und gemeinsame Erlebnisfelder zwischen den Generationen schaffen. Mehr denn je brauchen Familien heute Angebote der Familienbildung, um zukünftig die zahlreichen Herausforderungen im Erziehungs- und Lebensalltag bewältigen und überstehen zu können.

18.02.2016 - Gewinnsparerin freut sich über ein smart-eBike

Besonderes Geschenk zum Jahresbeginn

Ludwigshafen, 18. Februar 2016 – Über einen ganz besonderen Gewinn freut sich Edith Rapp aus Ludwigshafen. Beim Gewinnsparen der VR Bank Rhein-Neckar eG gewann die treue Kundin ein extravagantes smart-ebike im Wert von 2.300 Euro. Filialleiterin Andrea Knopp überreichte gleich noch einen Helm und ein Fahrradschloss. “Das Wohlergehen und die Sicherheit unserer Kunden und Mitglieder liegen uns besonders am Herzen“, so Knopp. Die Gewinnerin ist vom Losglück begeistert.

Das Gewinnsparen der VR Bank Rhein-Neckar eG unter dem Motto: „Helfen, Sparen, Gewinnen“ ist nicht nur eine Lotterie mit attraktiven Preisen, sondern auch eine Einrichtung mit einem sozialen Auftrag. Mit jedem Los werden Menschen in Not sowie soziale bzw. gemeinnützige Einrichtungen unterstützt. Dieser sogenannte Reinertrag wird von der VR Bank Rhein-Neckar eG an Vereine, Verbände und Organisation in der Metropolregion Rhein-Neckar gespendet.

Gewinnsparerin gewinnt smart-ebike
Filialleiterin Andrea Knopp mit der glücklichen Gewinnerin.
15.02.2016 - Spende an Kindergarten der Lebenshilfe Mannheim

Riesenfreude bei der Spendenübergabe

Mannheim 15. Februar 2016 – Kinder und Erzieherinnen des Kindergarten Don Bosco in Mannheim-Suebenheim freuen sich über eine großzügige Spende der VR Bank Rhein-Neckar. Bankvorstand Michael Mechtel überreichte dem Vorsitzenden der Lebenshilfe Mannheim, Karl-Heinz Trautmann, einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro. Trautmann dankte herzlich für die Spende und wies noch einmal auf die Bedeutung dieser Einrichtung hin.

„Wir stehen für Pädagogik, die mit Güte ihre Ziele verfolge. Diesen seelenfreudigen Erziehungsansatz praktiziere die Lebenshilfe in allen ihren sechs Kindergärten,“ so Trautmann. Die Lebenshilfe Mannheim hat den Kindergarten in Suebenheim im September 2013 als Träger übernommen und ihn zu einer integrativen Einrichtung für Kinder mit und ohne Behinderung entwickelt.

Die Leiterin des Kindergartens, Claudia  Kreidel, führte die Gäste der Genossenschaftsbank durch die Einrichtung und stellte den Besuchern auch Anton und Keks vor. Die beiden Minischweine leben in einem schön gestalteten Außengehege der Einrichtung. „Sie sind der Stolz der Kinder und werden zu pädagogischen Zwecken gehalten. Auch Kinder mit einer Tierhaarallergie können mit den Tieren Kontakt halten, ohne gesundheitliche Probleme zu bekommen“, erläutert Kreidel.

Hilfe zur Selbsthilfe ist das genossenschaftliche Prinzip. Als regionale Bank unterstützt die VR Bank Rhein-Neckar Institutionen, die sich vorbildhaft zum Wohle aller engagieren. Ermöglicht wurde diese Spende durch die Reinerträge aus dem VR-Gewinnsparen. Vielen gemeinnützigen, mildtätigen und kirchlichen Einrichtungen kann hiermit in der Region geholfen werden. Das Gewinnsparen ist nicht nur eine Lotterie mit attraktiven Gewinnen, sondern auch eine Einrichtung mit einem sozialen Auftrag.

Spendenübergabe an Kindergarten Don Bosco
Bankvorstand Michael Mechtel (l.) überreicht den Spendenscheck an Lebenshilfe-Vorstand Karl-Heinz Trautmann (r.)
12.02.2016 - Kunstausstellung in der Filiale Mutterstadt

Kunstausstellung in der VR Bank Rhein-Neckar

Künstlerinnengemeinschaft „Kunstfaser“ präsentiert ihre Werke bis 17. April in den Bankräumen in der Speyerer Straße in Mutterstadt

Mutterstadt, 12. Februar 2016 – Kunstfaser setzt sich aus zehn Mitgliedern unterschiedlicher Kunstrichtungen zusammen. Sie hat sich im Jahr 2000 im Rhein-Pfalz-Kreis gegründet. Von Beginn an suchten die Künstlerinnen, neben konventionellen Orten, auch experimentellen und ungewohnten Kunstraum für die Präsentation ihrer Werke.

In zahlreichen Facetten und Herangehensweisen bearbeitet jede Künstlerin ein gewähltes Thema aus ihrer eigenen Perspektive. Exponate der Malerei, Literatur, Installation, Fotografie, Bildhauerei, Collagen und Kalligraphie können sich gegenseitig ergänzen und vertiefen, müssen aber nicht zwingend untereinander kommunizieren. Von den Künstlerinnen gewünscht ist jedoch die Kommunikation zwischen Kunstwerk und Betrachtendem. Die Auseinandersetzung mit aktuellen Bezügen findet sich in den Werken jeder Künstlerin wieder. Das Publikum soll so zum Dialog aufgefordert und zu weiteren Denkprozessen angeregt werden.

Teilnehmende Künstlerinnen

Regina von Bodisco

Malerei und Kalligraphie
Sigrid Harmgart   Malerei 
Christine Hohmann  Malerei und Literatur
Katrin Kirchner  Literatur
Ingrid Kußmaul  Malerei
Anita Meckel  Collagen
Luz Victoria Nolte  Bildhauerei
Margot Hella Scherr Literatur und Installation
Marija Schmidt  Literatur
Angelika Wahl-Roblot Malerei
Ausstellungseröffnung
09.02.2016 - Närrischer Treff der VR Bank Rhein-Neckar

Närrisches Treiben - Narren stürmen Bankfiliale in Ludwigshafen-Mitte

9. Februar 2016 – In der Filiale Ludwigshafen-Mitte in der Kaiser-Wilhelm-Straße empfing Vertriebsvorstand Dr. Michael Düpmann Delegationen Ludwigshafener Karnevalsvereine zum traditionellen Ordenstausch.

Düpmann begrüßte die Karnevalisten zum Abschluss der diesjährigen Karnevalssaison in der Bankfiliale. Besonders freute sich Düpmann, dass in diesem Jahr auch zahlreiche Ortsvorsteher zum närrischen Treff in die Filiale kamen unter ihnen auch die Ehren-VR-Bänkerin Anke Simon aus Ludwigshafen-Mundenheim.

Bei fröhlichen Karnevalsschlagern und Gardetänzen amüsierten sich die Kunden der Genossenschaftsbank ebenso wie die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die aus dem gesamten Geschäftsgebiet der Bank mitfeierten. Zur Stärkung gab es für alle Besucher und Gäste eine leckere Gulaschsuppe und Sekt. Vollblutfastnachterin Dagmar Roth führte stimmungsvoll durch den närrischen Vormittag und kommentierte gekonnt und sehr witzig die einzelnen Darbietungen der Vereine.

Narren stürmen die Filiale Ludwigshafen-Mitte
Dr. Michael Düpmann mit netten Prinzessinnen
05.02.2016 - Gewinnsparerin freut sich über ein smart-E-Bike

Besonderes Geschenk zum Jahresbeginn

Neuhofen, 5. Februar 2016 – Über einen ganz besonderen Gewinn freut sich Hannelore Kaufmann aus Neuhofen. Beim Gewinnsparen der VR Bank Rhein-Neckar eG gewann die treue Kundin ein extravagantes smart-ebike im Wert von 2.300 Euro. Filialleiter Jochen Handrich überreichte gleich noch einen Helm und ein Fahrradschloss. “Das Wohlergehen und die Sicherheit unserer Kunden und Mitglieder liegen uns besonders am Herzen“, so Handrich. Die Gewinnerin ist vom Losglück begeistert.

Das Gewinnsparen der VR Bank Rhein-Neckar eG unter dem Motto: „Helfen, Sparen, Gewinnen“ ist nicht nur eine Lotterie mit attraktiven Preisen, sondern auch eine Einrichtung mit einem sozialen Auftrag. Mit jedem Los werden Menschen in Not sowie soziale bzw. gemeinnützige Einrichtungen unterstützt. Dieser sogenannte Reinertrag wird von der VR Bank Rhein-Neckar eG an Vereine, Verbände und Organisation in der Metropolregion Rhein-Neckar gespendet.

Gewinnsparerin gewinnt smart-ebike
Filialleiter Jochen Handrich mit der glücklichen Gewinnerin.
03.02.2016 - Ehrenbänker ausgezeichnet

Närrische Auszeichnung für Christoph Heller

VR Bank Rhein-Neckar eG verleiht Ehrenbänkerkappe

Ludwigshafen, 3. Februar 2016 – Der Ortsvorsteher von Ludwigshafen südliche Innenstadt, Christoph Heller, wurde in den Kreis der „Ehren-VR-Bänker“ aufgenommen. Die närrische Kappe, die seit 1986 vergeben wird, und die mit ihr verbundene „Ehrenbänkerwürde“, wurde dem Ortvorsteher  der Südlichen Innenstadt am 03. Februar im Europahotel in Ludwigshafen überreicht.

Dr. Michael Düpmann, Vorstandsmitglied der VR Bank Rhein-Neckar, betonte das besondere Engagement des neuen Kappenträgers weit über die Grenzen Ludwigshafens und der Metropolregion Rhein Neckar hinaus. „Es ist mir eine besondere Freude in diesem Jahr Christoph Heller in unseren Kreis der Ehren-VR-Bänker aufnehmen zu dürfen. Christoph Heller prägt unsere Region und trägt zum positiven Image der Metropolregion Rhein-Neckar einen entscheidenden Teil bei“, so Düpmann.

Vollblutfastnachter und früheres Vorstandsmitglied der VR Bank, Klaus Jesberger, übernahm die Ehrung. Der Weinheimer Dr. Markus Weber sorgte mit einem kabarettistischen Streifzug durch die Kurpfalz für viel Amüsement unter den Gästen. Die Würdigung wurde im illustren Kreis der bisher ausgezeichneten Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft gefeiert. Heller gehört nun zu dem erlauchten Kreise von 39 Ehrenbänkern. Der Oberbürgermeisterin der Stadt Ludwigshafen, Dr. Eva Lohse, wurde die Ehre der VR Bank Rhein-Neckar bereits 2002 zuteil, 2010 wurde die Europaabgeordnete Jutta Steinruck ausgezeichnet.

Auszeichnung Ehrenbänkerkappe
Von links nach rechts: Klaus Jesberger, Vorstandsmitglied Dr. Michael Düpmann, Christoph Heller und Michael Mechtel, Vorstandsmitglied VR Bank Rhein-Neckar.
21.01.2016 - 33. Bankfasnacht in Seckenheim

Ausgelassene Stimmung bei der 33. Bankfasnacht in Seckenheim

Banker sorgen für Riesenstimmung im Stengelschen Schloss

Mannheim, 27. Januar 2016 – Ein Jubiläum der besonders närrischen Art feierte die VR Bank Rhein-Neckar mit den Karnevalsvereinen der Region. Zum 33. Mal fand im vollbesetzten Schloss in Seckenheim die traditionelle Bankfasnacht statt.

Vorstandsvorsitzender Dr. Wolfgang Thomasberger begrüßte die holde Narrenschar und feierte gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Dr. Michael Düpmann und Michael Mechtel ausgelassen bis Mitternacht. Den Saal rockte die Live-Band „Notenstrauß“ mit Karnevalsschlagern und Partymusik. Die Stadtprinzessin Sabine II. von der Neckarstädter Narrengilde und ihr Prinz Joti I. sorgten mit ihrem Gefolge für beste Stimmung unter den Gästen. Gemeinsam mit den Vereinsprinzessinnen und Vereinsprinzen glänzte Sabine II. um die Wette. Ein paar Freudentränchen verdrückte die Prinzessin als ihr Dr. Thomasberger einen Scheck in Höhe von 3.333,33 Euro für das Kinderzentrum am Klinikum Mannheim überreichte.

Die Showtanzgruppe „Mystic Women“ der KV "Insulaner“ 1951 e.V. Ilvesheim unter der Leitung von Bärbel Krämer begeisterten mit „Es Ist Horrorzeit angesagt“ das Publikum im Schloss. Ein weiteres Highlight des Abends war das Männerballet „Suleiman“ der Karnevalsgesellschaft „Lallehaag“ unter der Leitung von Maike Ehhalt und Susanne Mail. Als Dreigestirn führten Kummetstolle-Ehrenpräsident Hansjörg Ebert als „Spar“, der Ehrenpräsident der Karnevalskommission Mannheim, Georg Wolf als „Kredit“, und Zabbe-Ehrenpräsident Jürgen Zink als „Zins“ durchs Programm des Ordenstauschs. Ein rundum gelungenes Fasnachtsjubiläum der VR Bank Rhein-Neckar steigerte die Vorfreude auf die nächste Bankfasnacht in 2017.

33. BankFastnacht Seckenheim
Vorsitzender des Vorstands, Dr. Wolfgang Thomasberger (2.v.r.) überreicht dem Mannheimer Stadtprinzenpaar einen Spendenscheck für das Kinderzentrum im Klinikum Mannheim.
15.01.2016 - Wir machen Christlichen Schulverein mobil

Mannheim, 15. Januar 2016 – Der Christliche Schulverein Ludwigshafen freut sich dank der VR Bank Rhein-Neckar eG über ein neues Auto. Rudy Thiessen, Vorstand Christlicher Schulverein Ludwigshafen e.V., nahm heute Fahrzeug und Schlüssel entgegen und freut sich über die neugewonnene Flexibilität: „Nahezu täglich fallen für unsere ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter Fahrten an. Bisher mussten wir auf Privatfahrzeuge zurückgreifen und die Planung war sehr schwierig. Das VRmobil macht uns da vieles leichter und die Schüler werden die großen Profiteure sein.“

Der Vorstandsvorsitzende der VR Bank Rhein-Neckar eG, Dr. Wolfgang Thomasberger, würdigte die Arbeit des Schulvereins und unterstrich den Wert solcher Aktionen: „Soziale und karitative Einrichtungen aus unserem Geschäftsgebiet benötigen für ihre verantwortungsvolle Arbeit mobile Unterstützung. Ganz nach unserem Slogan „Wir für hier“ möchten wir diese mit unseren VR Mobilen spenden. An der LUKAS-Schule und beim Christlichen Schulverein wird seit Jahren großartige Arbeit geleistet. Es scheint mir wichtiger denn je neben der schulischen Bildung auch auf die Zwischenmenschlichkeit einen großen Wert zu legen und soziale Kompetenzen zu vermitteln. Dies wird hier gelebt und ich hoffe, das wir als Bank mit dieser Spende unseren Teil dazu beitragen, die Arbeit hier noch effizienter gestalten zu können“.

Seit 2009 spendet die VR Bank nun schon jährlich VR Mobile an soziale Einrichtungen in der Metropolregion Rhein-Neckar. Neben zwölf Autos wurden in diesem Zeitraum auch 22 Kinderbusse vergeben. In diesem Jahr darf sich neben dem Christlichen Schulverein Ludwigshafen auch der Caritasverband in Mannheim über ein neues Fahrzeug freuen.

05.01.2016 - Gewinnsparer zog das große Los

Flotter MINI Cooper gewonnen

VR Bank Rhein-Neckar-Gewinnsparer zog das große Los

Mannheim-Neuhermsheim, 5. Januar 2016 - Wer träumt nicht einmal von einem Autogewinn? Für ein Ehepaar aus Mannheim-Neuhermsheim ist der Traum jetzt Wirklichkeit geworden: Paul-Gerhard und Jutta Eisele haben beim Gewinnsparen der VR Bank Rhein-Neckar eG einen MINI Cooper im Wert von 24.000 Euro gewonnen.

„Wir konnten es erst glauben, als wir das Auto wirklich vor uns sahen“, erzählt Jutta Eisele, die bereits seit über 15 Jahren gemeinsam mit ihrem Mann am Gewinnsparen der VR Bank Rhein-Neckar eG teilnimmt. Vorstandsmitglied Michael Mechtel und Filialleiter Timo Keller gratulierten dem Ehepaar Eisele und überreichten den glücklichen Gewinnern den schicken Wagen und wünschten allseits eine gute und unfallfreie Fahrt.

Das Gewinnsparen der VR Bank Rhein-Neckar eG unter dem Motto: „Helfen, Sparen, Gewinnen“ ist nicht nur eine Lotterie mit attraktiven Preisen, sondern auch eine Einrichtung mit einem sozialen Auftrag. Mit jedem Los werden Menschen in Not sowie soziale bzw. gemeinnützige Einrichtungen unterstützt. Dieser sogenannte Reinertrag wird von der VR Bank Rhein-Neckar eG an Vereine, Verbände und Organisation in der Metropolregion Rhein-Neckar gespendet.

Gewinnsparer gewinnen MINI Cooper
Strahlende Gewinner bei der Übergabe. Ehepaar Eisele mit Bankvorstand Michael Mechtel (l.) und Filialleiter Timo Keller (r.).