Pressemitteilungen

Neues von Ihrer Bank

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen. Wir informieren die Presse regelmäßig über Aktivitäten und Neuigkeiten in eigener Sache. Mit einem Klick auf das '+' gelangen Sie zur Vollversion der jeweiligen Pressemitteilung.

24.05.2022 - Vertreterversammlung 2022

VR Bank Rhein-Neckar eG schafft Verwahrentgelte ab

Vertreterversammlung beschließt zwei Prozent Dividende

Bei der Vertreterversammlung am Montag im Congress Center Rosengarten in Mannheim kündigte der Vorsitzende des Vorstandes Dr. Michael Düpmann das Ende von Verwahrentgelt bei der VR Bank Rhein Neckar eG an und läutet damit die Zinswende für die Kunden der VR Bank ein. „Die Verwahrentgelte haben wir aufgrund der langanhaltenden Niedrigzinspolitik der EZB einführen müssen. Dabei haben wir unseren Mitgliedern und Kunden versprochen, diese nur so lange zu erheben, bis der Zinsmarkt sich wieder normalisiert. Auch wenn die Zentralbank ihr Handeln bisher nur angedeutet hat, sehen wir die Zeit gekommen zu handeln. Wir werden im Kundengeschäft ab dem 1. Juni auf die Berechnung von Verwahrentgelten verzichten. Gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Kunden konnten wir im zurückliegenden Geschäftsjahr 2021 trotz widriger Umstände ein gutes Ergebnis erzielen und hierfür möchte ich mich herzlich bei allen bedanken“, so Düpmann.

Die Coronapandemie und die bis Ende des Jahres noch anhaltenden Niedrigzinsen prägten das vergangene Jahr. Dennoch konnte die Genossenschaftsbank in vielen wichtigen Bereichen erfreuliche Zuwächse erzielen. „Besonders stark waren wir bei den privaten Baufinanzierungen. So konnten wir mehr als 2.000 Kunden dabei unterstützen, ihre Wohnträume zu erfüllen“, so der Vorsitzende.

Die VR Bank Rhein-Neckar eG hat sich im abgelaufenen Geschäftsjahr gut und solide entwickelt. Im Jahr 2021 sind Kredite und Einlagen weitergewachsen. Die Bilanzsumme erhöhte sich um fast 300 Millionen Euro auf über fünf Milliarden Euro. In 2021 betreute die Genossenschaftsbank ein Kundenvolumen von 9,5 Milliarden Euro. Das ist ein Zuwachs von über 800 Millionen Euro und damit doppelt so hoch wie im vergangenen Jahr. Die Kreditnachfrage ist weiterhin hoch: Das Gesamtvolumen der Kredite an Privat- und Firmenkunden stieg nunmehr als 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Bank erwirtschaftete einen Gewinn von 10,7 Millionen Euro. Der Schwerpunkt in der ganzheitlichen genossenschaftlichen Beratung der Kundinnen und Kunden – ob persönlich oder digital – lag neben der Strukturierung von Finanzierungsvorhaben dabei in der Optimierung der Vermögensstruktur.

Frühzeitig wurden die Weichen für den Wechsel an der Unternehmensspitze gestellt. Nachdem der langjährige Vorstandsvorsitzende Dr. Wolfgang Thomasberger zum 31.12.2021 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurde, tragen seit Jahresbeginn 2022 Dr. Michael Düpmann, Michael Mechtel und Jürgen Gärtner als neues Vorstandsteam die Verantwortung für die Genossenschaftsbank. Ihr gemeinsames Credo: Bewährtes erhalten und mit neuen Ideen erfolgreich die Zukunft gestalten.

Aufsichtsratsmitglied Mathias Hensel wurde von der Versammlung wiedergewählt. Neu in das Gremium wurde Frau Christine Aichele gewählt. „Beide Kandidaten erfüllen die aufsichtsrechtlichen Anforderungen vollumfänglich und ergänzen unser Gremium hervorragend“, so Aufsichtsratsvorsitzender Walter Büttner. Der langjährige stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Roland Marsch kandidierte auf eigenen Wunsch nicht mehr für ein Mandat und beendet damit seine Tätigkeit im Aufsichtsrat nach rund 30 Jahren.

„Bedanken möchte ich mich im Namen des gesamten Vorstandsteams bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die im von der Coronapandemie dominierten Jahr 2021 ganz besonderes Engagement und Leistung gezeigt haben. Sie sorgten trotz der Umstände dafür, dass unsere Genossenschaftsbank auf solide Entwicklungszahlen zurückblicken kann. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind es, die sich Tag für Tag für die Belange unserer Kunden einsetzen“, so der Vorsitzende des Vorstandes. 

In Anschluss an die Vertreterversammlung überraschten Verbandspräsident Dr. Roman Glaser und Comedian Christian „Chako“ Habekost den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Genossenschaftsbank, Dr. Wolfgang Thomasberger, mit einer humorvollen Verabschiedung. Dr. Düpmann und sein Vorstandskollege Michael Mechtel überreichten Thomasberger eine im speziell VR-Bank-Design gebrandete Gartenbank.