Zum Abschied von Dr. Wolfgang Thomasberger

Ein echter Teamplayer und Architekt des Erfolgs

Es ist das Ende einer Ära: Mehr als 20 Jahre – die überwiegende Zeit seines erfolgreichen Berufslebens – gehörte Dr. Wolfgang Thomasberger dem Vorstand an. Zunächst dem Vorstand der VR Bank Ludwigshafen und im Anschluss, nach der Fusion, dem Vorstand unserer Bank, dessen Vorsitz er seit dem Jahre 2012 innehatte. Jetzt hieß es Abschied nehmen – von seinen Mitarbeitern, von den Kollegen des Vorstands und von seinen Kunden.

Sehr geehrte Mitglieder und Kunden,

die Verabschiedung von Dr. Wolfgang Thomasberger beendet dessen engagierte und  anspruchsvolle Tätigkeit für unsere Bank. Die Führungspersönlichkeit Dr. Wolfgang  Thomasberger war Garant für den geschäftlichen Erfolg unserer VR Bank Rhein-Neckar. Auch in teilweise stürmischer See hatte er das Ruder fest in der Hand. Man konnte sich auf sein hohes fachliches Wissen, seine Loyalität und seine Fähigkeit, auch schwierige Probleme klug zu lösen, immer verlassen. Er verkörperte die Bank wie kaum ein anderer. Er hat das positive Image der VR Bank Rhein-Neckar in der Metropolregion Rhein-Neckar und weit darüber hinaus geprägt und ein sympathisches und modernes Unternehmen repräsentiert.

Mit Dr. Wolfgang Thomasberger geht nicht nur ein Macher und Gestalter, sondern auch ein Visionär, der aktiv und vorausschauend die Voraussetzungen für eine nachhaltige Zukunft der Bank geschaffen hat. Er war der Initiator der erfolgreichen Fusion der Volksbank Rhein-Neckar mit der VR Bank Ludwigshafen. Dies war ohne Frage ein Meilenstein seiner Karriere. Dr. Wolfgang Thomasberger stand mit seiner Überzeugung und mit großem Engagement für die Verschmelzung der beiden Banken. So gelang ihm eine der ersten länderübergreifenden Fusionen, und es entstand eine der größten Genossenschaftsbanken Baden-Württembergs.

Erfolgreich war Dr. Wolfgang Thomasberger, geboren 1960 im hessischen Erbach, schon in jungen Jahren seines Berufslebens. Nach Jurastudium und Promotion an der Universität Mannheim startete er seine Karriere als Führungskräfte-Trainee bei der Commerzbank in Frankfurt. Direkt im Anschluss leitete er eine Commerzbank-Filiale in Backnang und wechselte nach Stationen bei der SGZ Bank Frankfurt, dem Vorgängerinstitut der heutigen DZ Bank, wo er als Abteilungsleiter Kredit sowie, parallel dazu, als deren Regionaldirektor tätig war, zur VR Bank nach Ludwigshafen. Bereits nach einem Jahr als Generalbevollmächtigter wurde er 2001 Mitglied des Vorstands.

Was ihn besonders auszeichnet: Er ist ein echter Teamplayer, von Menschlichkeit und Sympathie geprägt. Seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sein Team, waren für ihn von herausragender Bedeutung. Für sie hatte er immer ein offenes Ohr. Sie stellen für ihn das Fundament einer erfolgreichen Bank dar. Sie zu fördern und zu fordern, gemeinsam nach dem Erfolg zu streben und kollegial zusammenzuarbeiten, waren für Dr. Wolfgang Thomasberger feste Bestandteile seiner Unternehmensführung.

Den genossenschaftlichen Gedanken, die genossenschaftlichen Werte hat Dr. Wolfgang Thomasberger nicht nur propagiert, sondern auch gelebt. Dies machte ihn glaubwürdig und schuf Vertrauen. Die Coronapandemie und die damit verbundenen Herausforderungen trafen auf sein besonnenes Krisenmanagement, sodass die Bank auch in den Zeiten des Lockdowns voll handlungsfähig blieb und ihrem Ruf als verlässlicher Partner der Kunden und der heimischen Wirtschaft stets gerecht werden konnte. Dr. Wolfgang Thomasberger gehörte schon immer zu den Menschen, die deutlich mehr tun als allein ihre Pflicht. Im Sinne unserer Bank hat er zahlreiche Mandate bekleidet und war in das Wirtschaftsleben der Metropolregion Rhein-Neckar eingebunden. Er war unter anderem Mitglied des Aufsichtsrats und Vorsitzender des Risikoausschusses der DZ Bank in Frankfurt, Aufsichtsratsvorsitzender der DZ Verwaltungs-GmbH Baden-Württemberg und Mitglied des Präsidiums der IHK Rhein-Neckar. Er hat sich in hohem Maße im genossenschaftlichen Verbund engagiert ebenso, im Namen der Bank, auf den Ebenen des Sports und der Kunst in unserer Region.

Auch privat steht Dr. Wolfgang Thomasberger für Aktivität und Erfolg. Er liebt den Sport. Als begeisterter Langstreckenläufer hat er an fast allen Laufveranstaltungen der Bank teilgenommen wie auch an weiteren Wettbewerben, wie dem BASF-Firmencup auf dem Hockenheimring. Solche Herausforderungen hat er stets sportlich angenommen. Zudem gilt seine Leidenschaft dem Mannschaftsport: Viele Jahre war er aktiver Handballer. Er begeistert sich für die Eulen Ludwigshafen, die Adler Mannheim und ist enthusiastischer Fan des FC Bayern München. Ruhe und Entspannung findet er im Kreis seiner Familie und bei einem weiteren großen Hobby, der Fotografie.

Dr. Wolfgang Thomasberger beendet seine Tätigkeit für eine erfolgreiche Bank. Zukunftsorientiert, hat er unser Haus kraftvoll gestaltet und wertvolle Impulse gesetzt. In Übereinstimmung mit dem Aufsichtsrat wurde von ihm eine Nachfolgeregelung gewählt, die einen nahtlosen und professionellen Übergang seiner Position in neue Hände sichert. Die VR Bank Rhein-Neckar eG ist Herrn Dr. Wolfgang Thomasberger zu großem Dank verpflichtet. Die Bank ehrt ihn als richtungsweisenden Vorstandsvorsitzenden und bringt ihm, begleitet von den besten Wünschen für die Zukunft, ihre Hochachtung entgegen.

Walter Büttner
Vorsitzender des Aufsichtsrats